Expertenbesuch: Keine Ausfälle beim Ossiloop – auch dank Frank Ufkes

Expertenbesuch: Keine Ausfälle beim Ossiloop – auch dank Frank Ufkes

In der Zwischenzeit haben wir fünf Etappen des Ossiloops geschafft. Und wir haben  noch nicht wirklich Ausfällen zu beklagen. Insgesamt musste lediglich Tilko Trebesch nach der ersten Etappe abbrechen, weil er am Frankreich-Austausch teilgenommen hat. Das zeigt, wie gut doch alle UlricianerInnen auf den Ossiloop vorbereitet waren.

Dazu beigetragen hat auch Frank Ufkes, Physiotherapeut, Triathlet und Ossiloop-Experte, der vorm Ossiloop unsere AG besucht hat. Er hatte sich – wie in den Jahren zuvor erneut Bereit erklärt, ein Training durchführen. Dabei gab es nicht nur nützliche Tipps zum richtigen Aufwärmen und Dehnen, sondern auch zur Ernährung, zur Kleidung, zum Trainingsumfang und zur Lauftaktik. Darüber hinaus konnte er dem ein oder anderen noch Hinweise zu kleineren Beschwerden und Blessuren geben. Alles in allem war es wieder ein gelungener Expertenbesuch, der allen SchülerInnen viel Spaß gemacht hat – man sieht es auf den Bildern:

Frank Ufkes (ganz links) – Physiotherapeut („Die Praxis“ in Aurich),
Triathlet und Ossiloop-Experte war bei der Ossiloop-AG zu Besuch.

 

 Übungen im Wald – Frank und Okko machen es vor.

 

… unsere SchülerInnen lernen schnell.

 

 Sogar die Lehrer können es! Klasse, Herr Seeberg und Herr Struckmeyer!

 

 Eine neue Übung…

 

 …für unsere Jungs kein Problem!

 

…und drehen…

 

…und schließlich Füße heben.

 

…genau. Prima!

 

Danke, lieber Frank!
Nicht nur Helke – die ganze Ossiloop-AG dankt Dir für Dein Kommen!

Wir wünschen Dir und deinem Sohn Thilo am Freitag einen schönen Abschluss des Ossiloops, denn dieses Jahr begleitet Frank seinen Sohn Thilo, der zum ersten Mal und als jüngster Teilnehmer für das Ulricianum startet.

Sein Bruder Tammo war auf der 5. Etappe übrigens auch als Tagesläufer dabei!

 

Thilo – unser jüngster Läufer zusammen mit seinem Vater Frank Ufkes vor der 2. Etappe.

Thilo hat sogar Chancen als jüngster Teilnehmer überhaupt beim Ossiloop geehrt zu werden – hier müssen noch Geburtsdaten verglichen werden. Er startet in der Altersklasse MJ11. und belegt dort einen hervorragenden 2. Platz. Prima, Thilo!
Thilo wird übrigens am Freitag von seinem Vater extra aus Zeven (!) von einem Schachturnier abgeholt, um an der letzten Etappe des Ossiloops teilnehmen zu können. Danach geht es sofort wieder Richtung Zeven, wo er am Samstag das nächste Schachspiel bestreiten muss. Vielen Dank an beide für diesen großartigen Einsatz zur Unterstützung unserer Ossiloop-Gruppe!

Bei unseren jungen TeilnehmerInnen legen wir übrigens Wert darauf, dass ein Elternteil beim Lauf dabei ist. So findet man auch Jannik Neumanns Mutter Inga auf der Ossiloop-Strecke.

 Prima, wenn Eltern ihre Kinder so unterstützen!

Focko Penon