Neue Lehrkräfte: Frau Michels

Neue Lehrkräfte: Frau Michels

Als kleine Katrin (damals noch nicht Michels), aufgewachsen in Cloppenburg im Oldenburger-Münsterland, wollte ich zunächst Tierärztin werden. Nach dem Lesen viel zu vieler John Grisham Romane war das neue Ziel der Teenagerin dann Rechtsanwältin, was aber nach einer Berufsberatung in der Oberstufe am Clemens-August-Gymnasium ganz schnell nicht mehr in Frage kam.

Dennoch war mir weiterhin wichtig, im Kontakt mit vielen Leuten (unterschiedlichen Alters) zu arbeiten und auch bloß nicht jeden Tag hinter einem Computer zu sitzen und Zahlen in Tabellen zu tippen (Zahlen und ich haben sowieso eine gestörte Beziehung).

Zum Studium bin ich dann nach Bochum gegangen; ein Kontrast, der zu Cloppenburg nicht größer hätte sein können. Für die englische Sprache, Literatur und Kultur habe ich mich schon zu Schulzeiten sehr interessiert. In NRW gab es dazu noch die Gelegenheit Sozialwissenschaften zu studieren, mir gefiel die vielfältige Mischung aus Politik, Wirtschaft und Soziologie auf Anhieb. Nach langem Studium, auch in Hull/England, habe ich mein Referendariat in Hattingen absolviert und danach beschlossen: Zeit, zurück nach Norddeutschland zu kommen.

Aurich war ein (glücklicher) Zufall für meinen Mann und mich. Wir können unseren Hobbys hier nachgehen, unsere beiden Söhne wurden hier geboren und wir alle fühlen uns pudelwohl.

Nach 4 Jahren am Ulrichsgymnasium in Norden, ermöglicht es mir die Stelle am Ulricianum nun auch endlich einmal mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren. Schon nach so kurzer Zeit kann ich sagen, dass die Zusammenarbeit mit SchülerInnen, dem Kollegium und den Eltern gut funktioniert.

In diesem Sinne also… schön, da zu sein 😉