Ossiloop 2013: Alle Erwartungen wurden weit übertroffen

Ossiloop 2013: Alle Erwartungen wurden weit übertroffen

Das Ulricianum erlebte einen Ossiloop mit  Überraschungen und grandiosen Leistungen.
Vor tausenden von Zuschauern wussten unsere Looper und Looperinnen zu überzeugen.

Bei den Mädchen gab es gleich mehrere unerwartete Platzierungen. Besonders Tomke Wachtendorf setzte ein Ausrufezeichen in der ostfriesischen Läuferinnenszene. Es gelang unserer Siebtklässlerin bei ihrer ersten Ossiloop-Teilnahme gleich  Platz 5 in der weiblichen Jugend zu belegen – gegen Konkurrentinnen, die bis zu sechs Jahre älter sind als Tomke. Sie lag übrigens lediglich 2 Sekunden hinter der Viertplatzierten!

 1

Herr Struckmeyer lief, ohne auf die eigene Laufzeit zu achten, die letzte Etappe zusammen mit Tomke. Beinahe hätte es sich ausgezahlt: Es fehlten letztendlich nur  2 Sekunden zu Platz 4! Schade!

2

Tomke (ganz rechts) warm eingepackt bei der Siegerehrung. Großartige Leistung, Tomke!
Hoffentlich bist Du nächstes Jahr wieder dabei!
Links übrigens die Siegerin der weiblichen Jugend:  Julia Duin vom SV Holtland.
Herzlichen Glückwunsch, Julia.

Ganz links sieht man noch Herrn  Goemann vom KSB Aurich. Tomke wurde vom KSB Aurich zudem  als schnellste Jugendläuferin aus dem Kreis Aurich geehrt.

Zweitschnellste Jugendläuferin aus dem Kreis Aurich wurde Marieke Frerichs aus der Klasse 10b. Sie belegte den 8. Platz in der weiblichen Jugend und durfte ebenfalls zur Ehrung auf die große Bühne.

3

Marieke war dieses Jahr ca. 45 Minuten schneller unterwegs als letztes Jahr.
Damit belegt sie Platz 8 der weiblichen Jugend. Super, Marieke!

Weitere Mädchen des Ulricianums kämpften bei ihren Ossiloop-Premieren gleich um Top-Ten Platzierungen: Lina May wurde 13., Henrieke Knabe 14. und Sarah Engelbart belegte den 18. Platz in der weiblichen Jugend (eine bessere Platzierung wäre durchaus möglich gewesen – siehe
Bericht zur 5. Etappe).

Insgesamt stellte das Ulricianum ca. ein Viertel aller Dörlooperinnen (21 von 79 insgesamt) bei der weiblichen Jugend – ein Zeichnen für die unglaubliche Präsenz unserer Schule beim Ossiloop!

Wer die Ergebnisse noch einmal genauer analysieren möchte, findet diese unter: http://ossiloop.eu/ergebnisse

Bei den Jungen haben wir ein ähnliches Bild. Ungefähr jeder fünfte jugendliche Läufer kam dieses Jahr vom Ulricianum (34 von 162 insgesamt). Die Jungens waren dabei noch erfolgreicher. Neben dem Ossiloop-Sieger finden sich vier weitere Ulricianer unter den Top-Ten, so dass die Siegerehrung zu einem Ulricianum-Fest wurde.

4

Da reicht ein Bild gar nicht mehr aus: Jannis Seeberg (Platz 6, ganz rechts), Thomas Röhr (Platz 7, links) und Jonas Seeberg (Platz 9, ganz links) bei der Ehrung der männlichen Jugend.

5

Und schließlich Lukas-Maximilian Entgelmeier (Platz 10) und Jann Penon (Platz 1, ganz links) auf der großen Bühne auf dem Denkmalsplatz in Leer. Links wieder Herr Goemann vom KSB Aurich, der Jann  als besten Jugendlichen des Kreises Aurich ehrte. Rechts sind Jonas und Thomas noch zu erkennen.

 6

Thomas und Jannis beim Zieleinlauf – selbst hier wird keine Sekunde verschenkt!

Fünf Läufer unter den Top-Ten der männlichen Jugend zu haben,  ist ein überragendes Ergebnis. Bedenkt man, dass alle fünf Läufer erst die zehnte Klasse besuchen, dürfen wir uns schon jetzt auf den nächsten Ossiloop freuen.

Dabei darf man nicht aus den Augen verlieren, dass auch andere Jungs Top-Leistungen bringen, um die uns andere Schulen beneiden. Insgesamt haben wir 14 Ulricianer  unter den ersten 300 Läufern in der Gesamtwertung. Weitere Spitzenplätze belegten dieses Jahr:

Gesamtplatz

Name

80

Camilo De Los Rios

140

Yannik Weber

163

Marco Recknagel

175

Marcus Struckmeyer

201

Sven Recknagel

211

Jan – Friso Heeren

266

Mathis de Vries

269

Mattes Schmidt

298

Riko Büttner

 7

Lukas auf dem Weg in die Top-Ten.
Sechs Sekunden kam er vor dem Elften der männlichen Jugend ins Ziel – gut gekämpft, Lukas!

Übrigens: Vielen Dank für die tollen Fotos, Frau Dr. Janssen!
Sie ist extra nach Leer gefahren, um uns diesbezüglich zu unterstützen.

8
Ebenfalls vielen Dank an Herrn Musolf, der wieder mit einer Gruppe Ulricianer in Loga an genau der richtigen Stelle für die notwendige Motivation zur Bewältigung des letzten Etappenabschnitts sorgte. Danke an alle, die dabei waren; insbesondere an
Aurelian und Friedrich für die tollen Fotos und die Berichterstattung!

 9

Wir waren auch international vertreten: Camilo aus Kolumbien! Kurz vorm Start der ersten Etappe haben wir Camilo angemeldet. Mit Erfolg: Obwohl Camilo sich eigentlich eher im Wasser wohl fühlt, kam er auf dem ostfriesischen Land gut zurecht.  Gesamtplatz 80 ist eine fantastische Leistung. Vielleicht kommt Camilo ja nächstes Jahr wieder zum Ossiloop…

Die Platzierungen der übrigen Ulricianer sind zu finden unter: http://ossiloop.eu/ergebnisse

Viel aussagekräftiger ist allerdings immer die Platzierung in der jeweiligen Altersklasse. Leider wird beim Ossiloop nur in weiblicher und männlicher Jugend unterschieden. Wir haben uns die Mühe gemacht, einmal die Platzierungen nach den Geburtsjahrgängen zu  ermittelt. Hier also zum Abschluss die Platzierungen im jeweiligen Geburtsjahr (ohne Gewähr):

Name

 

Geburtsjahr

Platzierung nach Geburtsjahr

Jann Penon

Ulricianum Aurich Sek 1

97

1

Jannis Seeberg

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10c

97

2

Thomas Röhr

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10c

96

1

Jonas Seeberg

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10c

97

3

Lukas-Maximilian Entgelmeier

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10c

95

4

Camilo De Los Rios

Ulricianum Aurich Sek 1

96

2

Yannik Weber

Ulricianum Aurich Sek2 – SP301

95

6

Marco Recknagel

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

2

Sven Recknagel

Ulricianum Aurich Sek 1

96

7

Jan – Friso Heeren

Ulricianum Aurich Sek 1

97

10

Mathis de Vries

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10c

96

14

Mattes Schmidt

Ulricianum Aurich Sek 1

97

12

Riko Büttner

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

3

Janek Freudenberg

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10b

96

19

Erik Weerda

Ulricianum Aurich Sek 2

95

10

Tomke Wachtendorf

Gymnasium Ulricianum Aurich

0

1

Thilo Strüfing

Ulricianum Aurich Sek 1

97

21

Timo Brinschwitz

Ulricianum Aurich Sek 2

95

13

Niklas Karge

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

7

    Dieke Günther

Gymnasium Ulricianum Aurich

0

5

Marieke Frerichs

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10b

96

3

Marco Harms

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

9

Tom Puls

Ulricianum Aurich Sek 1

97

22

Jan-Erik Isermann

Ulricianum Aurich Sek 2

94

13

Stefan Dirks

Ulricianum Aurich Sek2 – SP301

96

23

Steffen Reiners

Ulricianum Aurich Sek 2

96

25

Piet Janssen

Gymnasium Ulricianum Aurich

1

3

Kai Saathoff

Ulricianum Aurich Sek2 – SP301

95

14

Thilo Ufkes

Ulricianum Aurich

1

4

Lina May

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10b

97

2

Henrieke Knabe

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10b

97

3

Timm Reiners

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

13

Sönke Rodyk

Ulricianum Aurich Sek 2

96

28

Sarah Engelbart

Gymnasium Ulricianum Aurich

98

2

Benedikt Steinmeyer

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

14

Sophia Zelmer

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

1

Stella Evers

Ulricianum Aurich Sek 1

97

5

Kristina Gebhardt

Ulricianum Aurich Sek2 – SP301

96

5

Sarah Neitemeier

Ulricianum Aurich Sek 1

98

3

Mathis Ubben

Ulricianum Aurich Sek 2

94

16

Jantje Knottnerus-Meyer

Ulricianum Aurich Sek 1

98

4

Joris Strüfing

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

16

Lennert Peede

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10b

97

32

Tobias Tapper

Ulricianum Aurich Sek 1 – 10b

96

30

Neele Schüßler

Ulricianum Aurich Sek 1

97

7

Inken Broer

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

3

Anna Frühling

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

5

Laura Erdmann

Ulricianum Aurich Sek2 – SP301

95

7

Wiebke Störig

Gymnasium Ulricianum Aurich

0

3

Michelle Riebschläger

Ulricianum Aurich Sek2 – SP301

96

8

Rieke Seifert

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

6

Cato Stoffer

Ulricianum Aurich Sek 1

98

6

Ina Müller

Gymnasium Ulricianum Aurich

0

4

Anna Langensiepen

Gymnasium Ulricianum Aurich

99

8

Jacqueline Gerdes

Gymnasium Ulricianum Aurich

0

5

Unsere LäuferInnen belegen somit viermal den 1. Platz, fünfmal den 2. Platz und sogar achtmal den 3. Platz in ihrem jeweiligen Geburtsjahr.
Viele kleine Erfolge, die sonst gar nicht wahrgenommen werden.

Zu beachten ist, dass in dieser Tabelle die Abbrecher und Tagesläufer unserer Schule nicht aufgeführt werden. Bei jeder Etappe sind somit immer noch mehr UlricianerInnen unterwegs!

Letztendlich aber ist jeder, der diese Strecke bewältigt ein Sieger. Erfolg kann dabei sehr persönlich definiert werden, denn jeder geht mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen an den Start.

Der größte Erfolg ist momentan wohl, dass die Ossiloop-Gruppe des Ulricianums immer noch von Jahr zu Jahr wächst. Immer häufiger starten UlricianerInnen bei weiteren regionalen Läufen und zeigen der ostfriesischen Laufgemeinde, dass das Ulricianum „in Bewegung ist“. Immer häufiger bleiben UlricianerInnen dem Ossiloop treu und starten jedes Jahr wieder. Eine tolle Entwicklung!

(Denkt daran: Bald sind wieder der Matjeslauf in Emden, der Sparkassenlauf in Aurich, der Festtagelauf in Münkeboe, …)

Der Traum bleibt bestehen:

 Einmal mit 100 UlricianerInnen beim Ossiloop starten.
Vielleicht ja nächstes Jahr!

Danke, lieber Herr Struckmeyer, für die tolle Zusammenarbeit!

Danke, liebe Ulricianum-Looper, für wieder einmal
jede Menge bewegender und unvergesslicher Momente!

Bis zum Ossiloop 2014!

Focko Penon