Dienstag um 18.30 h: Mord im Güterschuppen

Unter dem Titel „Drei Minuten sind Grund genug für einen Mord“ inszeniert der Kurs ds301 unter der Leitung von Kerstin Niemeyer am 24.06. im Güterschuppen ein Theaterstück, welches über das Halbjahr erarbeitet, ausgepfeilt und einstudiert wurde.

In einem Theater in München soll in den nächsten Wochen ein Stück aufgeführt werden, doch kleinere Streitigkeiten sowie ein Filmteam, welches die Proben begleitet, machen das Vorhaben für die Regisseurin zu einer Mammutaufgabe.
Als dann auch noch einer der Schauspieler tot aufgefunden wird, steigt außerdem ein Ermittler-Team ein um den Mörder zu finden.
Doch der Fakt, dass das Opfer bei niemandem in der Gruppe so richtig beliebt war, macht fast jeden zu einem Verdächtigen.

944386_369536069834390_1173561912_n
Im Stück liegt die Besonderheit im Bereich der Improvisation:
Die einzelnen Szenen, die sich zu einem ganzen zusammensetzen, werden dabei von kleinen Gruppen gespielt und sind in ihrem zeitlichen Umfang auf drei Minuten begrenzt.
Nicht genug Zeit, um alle Probleme zu beseitigen, allerdings Grund genug für einen Mord…

 

„Drei Minuten sind Grund genug für einen Mord“

24.06.2013, 18:30 Uhr

Güterschuppen Aurich
Der Eintritt ist frei!

 

Titelbild: Lutz Stallknecht  / pixelio.de