Richtfest des EEZ Aurich: Ulricianum dabei

Richtfest des EEZ Aurich: Ulricianum dabei

Am Freitag, 8.11., wurde das Richtfest des Energie-Erlebnis-Zentrums (EEZ) Aurich gefeiert.

Das Ulricianum ist einer der Kooperationspartner des EEZ.

Ein Team aus insgesamt 12 Kolleginnen und Kollegen ist seit ca. zwei Jahren intensiv an den Planungen beteiligt und hat maßgeblich zur Gestaltung des Schülerforschungslabors („Experimentarium / Zukunftslabor“) beigetragen. Dort werden ab 2015 Schüler des Ulricianums und anderer Schulen in Laboren auf Universitätsniveau experimentieren und forschen sowie interdisziplinär ihre Forschungsergebnisse reflektieren und diskutieren können.
Auch zur Planung des Ausstellungsbereichs im EEZ hat die Fachkompetenz des Teams der Lehrer des Ulricianums wesentlich beigetragen.
Auf die vielen anderen Möglichkeiten, die das EEZ Schülern und Lehrern bieten wird (z.B. im Bereich „Natur und Technik“, im Ausbildungs- und Werkstattbereich der Firma Enercon, im „Zentrum für nachhaltige Ernährung“ oder im Ausstellungsbereich), wurde schon mehrfach hingewiesen.

Am Freitag hob man unter den geladenen Gästen immer wieder das Engagement des ehrenamtlich tätigen Teams der Ulricianum-Kollegen rühmend hervor.
Man darf wohl sagen, dass es den Bereich „Experimentarium / Zukunftslabor“ ohne die Anregungen und die dann folgende harte Arbeit der Ulricianer in dieser Form, vielleicht sogar überhaupt nicht geben würde.

Der Erste Stadtrat der Stadt Aurich, Hardwig Kuiper, der das Projekt EEZ initiiert hat und federführend leitet, führte die Gäste im Rahmen des Richtfestes durch den Rohbau an der Dornumer Straße im Auricher Stadtteil Sandhorst und erläuterte den Baufortschritt.
Buchstäblich der Höhepunkt der Ortsbegehung war das Erklimmen des Turms, von dem aus man die Gesamtfläche des EEZ mit seinen sichelförmigen Gebäudeteilen gut überschauen kann und einen eindrucksvollen Blick auf das benachbarte riesige Rotorblattwerk der Firma Enercon hat.
Für die anwesenden Ulricianer war der Gang durch die Räume des künftigen „Experimentariums“ bzw. „Zukunftslabors“ am spannendsten, werden doch dort ihre Ideen und Anregungen aus der Planungsphase bald Wirklichkeit und der Arbeit unserer Schülerinnen und Schüler von unmittelbarem Nutzen sein.

Ein wunderbarer Nachmittag, der nicht nur den rasanten Aufschwung der Stadt Aurich widerspiegelte, sondern auch grandiose Perspektiven für die Arbeit unserer Schüler erkennbar werden ließ.

Rüdiger Musolf.

IMG_1037

Bürgermeister Windhorst als Bauherr und der Zimmermann (auf dem Gerüst im Hintergrund) beim Vollzug der Rituale des Richtfestes.

IMG_1038

Blick in den Innenhof, in dem auch ein Rotorblatt einer Enercon-Windmühle ihren Platz finden wird.

IMG_1039

Innenhof, im Hintergrund lugt der künftige Erlebnis-Turm hervor.

IMG_1040

Besucher des Richtfestes lauschen den Erläuterungen des Ersten Stadtrates Hardwig Kuiper.

IMG_1041

Blick von der Spitze des Turmes über den Innenhof. Im Hintergrund der Sandhorster Wald und die Feuerwache der Ortsfeuerwehr Sandhorst an der B 210.

IMG_1042

Blick vom Turm auf einen Teil des Rotorblattwerkes der Firma Enercon.

IMG_1043

Blick vom Turm auf einen Teil des Rotorblattwerkes der Firma Enercon und des Industriegebietes Aurich-Nord.

IMG_1044

1. Obergeschoss des EEZ: Hier wird einmal das „Zukunftslabor“ untergebracht.

IMG_1045

Blick vom Schülerforschungslabor „Experimentarium“ hinunter in den künftigen Ausstellungsbereich des EEZ.

IMG_1046

1. Obergeschoss: Hier wird ein Teil des Schülerforschungslabors „Experimentarium“ entstehen.

IMG_1047

1. Obergeschoss rechts: „Experimentarium“.
Erdgeschoss links: Teil des Ausstellungsbereiches.

IMG_1048

Wanderung durch das „Experimentarium“.
Hier werden bald Windkanäle, Motoren, ein Laserlabor, Experimentiertische und vieles mehr stehen und von wissbegierigen Schülern genutzt.

IMG_1049

Der künftige Ausstellungsbereich.

IMG_1050

Links oben: „Experimentarium“ / „Zukunftslabor“.
Rechts unten: Ausstellungsbereich.
Die Treppe führt hinauf in den „Erlebnis-Turm“.

IMG_1051

Links der „Erlebnis-Turm“ im Eingangsbereich des EEZ.

IMG_1036

Hinter den Fenstern rechts vom „Erlebnis-Turm“ wird künftig der Bereich „Natur und Technik“ des EEZ untergebracht werden.

IMG_1035

Besucher lauschen dem Bürgermeister und dem Zimmermann.

IMG_1052

Besucher vor dem künftigen Bereich „Natur und Technik“.
Gut zu erkennen: die runde, sichelförmige Bauweise des EEZ.