OZ: „Generation Facebook mischt den Ossiloop auf“

OZ: „Generation Facebook mischt den Ossiloop auf“
Von Til Bettenstaedt

Ostfrieslandlauf Noch nie waren so viele Kinder und Jugendliche am Start / Insgesamt sind neun Schulen vertreten

Das Auricher Ulricianum stellt die größte Gruppe. Rund 80 Gymnasiasten und Lehrer absolvieren die Etappen von Leer nach Bensersiel.

Leer – Wenn heute über Kinder und Jugendliche philosophiert wird, ist nicht selten von der Generation Facebook die Rede. Eine Generation, die den Großteil ihrer Freizeit vor dem Computer verbringt. Dass dem nicht immer so ist, beweist unter anderem das Auricher Gymnasium Ulricianum, das beim diesjährigen Ossiloop die größte Gruppe stellt. „Wir hatten mehr als
80 Voranmeldungen, das ist Rekord“, sagt Focko Penon, der die Arbeitsgemeinschaft zusammen mit Marcus Struckmeyer leitet. Wenn der Sechs-Etappen-Lauf alljährlich die ostfriesische Sportszene in seinen Bann zieht, herrscht am Ulricianum eine große Euphorie. „Der Ossiloop ist immer eine große Geschichte an unserer Schule“, sagt Penon.

oz_ossiloop

Der Mathe- und Bio-Lehrer war es, der 2008 erstmals elf Schüler auf den Ossiloop vorbereitete. In den folgenden Jahren wuchs das Interesse dann enorm. Immer ab Ende Januar beginnen die Trainingseinheiten am Ulricianum. „Wir treffen uns zweimal pro Woche für knapp zwei Stunden im Wallinghausener Wald“, sagt Focko Penon. Dass die Gymnasiasten – unter ihnen sind auch immer wieder Neueinsteiger – gerade in den dunklen Wintermonaten mit viel Engagement dabei sind, findet er bemerkenswert. „Sich nach langen Schultagen noch aufzuraffen, ist nicht einfach“, sagt Focko Penon.

Neben den Schülern starten in diesem Jahr zudem wieder einige Lehrer des Auricher Gymnasiums beim Ossiloop – natürlich auch Penon und Struckmeyer. „Mein Kollege läuft vorne im Feld mit und ich hinten“, sagte Focko Penon.

ossiloop_statuistik_oz_1205

Mit der IGS Waldschule Egels ist derzeit neben dem Ulricianum eine weitere Auricher Schule im Ossiloop-Fieber. Waren im vergangenen Jahr noch 16 Kinder und Jugendliche am Start, sind diesmal 23 Schüler sowie sechs Lehrer dabei. Unter der Leitung der Pädagogen Michael Brandt und Volkmar Hildebrandt wurden die Schüler langsam an längere Strecken herangeführt.

Organisator Edzard Wirtjes freut sich über den Zuwachs an Nachwuchsläufern. „Neun Schulen waren noch nie am Start“, sagt Edzard Wirtjes.

In den verschiedenen Schulwertungen (siehe Grafik oben) ist das Auricher Ulricianum überall ganz vorne vertreten. Die Punktzahl hängt dabei von der Größe der Schule, dem Anteil der beim Ossiloop mitlaufenden Kinder und Jugendlichen sowie den zurückgelegten Kilometern ab.

Auch bei den Firmen steigen die Teilnehmerzahlen immer weiter. 29 Betriebe und Unternehmen sind in diesem Jahr beim Ostfrieslandlauf am Start. „Auch das ist Rekord“, sagt Edzard Wirtjes. Hier führt derzeit die Leeraner Hartmann-Reederei die Wertung vor dem Windkraftanlagen-Hersteller Enercon aus Aurich an.

Quelle: Ostfriesen Zeitung (online) – 12. Mai 2014

 >> alle Homepage-Artikel zum Ossiloop 2014