Musical Company Ulricianum Aurich: „Der Kleine Tag“

Musical Company Ulricianum Aurich: „Der Kleine Tag“

Bühnenensemble und Showband präsentieren  Musical

 

Zum Beginn des Schuljahres 2014/2015 hat sich unter der Leitung  von Tillmann Anders die neue Musical AG des Ulricianums gegründet. Anfänglich noch sehr überschaubar, wuchs und entwickelte sich die AG im Laufe des Schuljahres erfreulich weiter. So nahm die Gruppe bereits nach kurzer Zeit aktiv am Schulleben teil, z.B. beim „Lebendiger Adventskalender“ und der Weihnachtsfeier des 5.-7. Jg. in der Lambertikirche. Zur Zeit besteht die Musical AG aus zwei Teilgruppen, dem Bühnenensemble und der Showband. Seit Beginn der Proben arbeiten wir gemeinsam an dem Musical „Der Kleine Tag“. Die 11 talentierten Mädchen des Bühnenensembles (aus Jg. 6 und 7) singen, schaupielern und tanzen fleißig und hochmotiviert. Die Showband besteht aus 8 Schülerinnen und Schülern (Schlagzeug, Bass, Gitarre, Klavier, 2 Querflöten und 2 Klarinetten – Jg.  8-11), die von Herrn Berger am 2. Keyboard verstärkt werden, und die die Mädchen auf der Bühne musikalisch versiert unterstützen.

20_martin_proben0002 20_martin_proben0003 20_martin_proben0004

Zusätzlich wird das Musical von zwei Schülern des 11. Jg. ton- und lichttechnisch betreut. Hinter der Bühne hält Frau Kornelli organisatorisch als Stagemanagerin die Fäden in der Hand. Die Kulissen des Stückes werden von drei MKT-Kunst Kursen von Frau Poppen, Herrn Harbers und Frau Haupt entworfen und gebaut. Netterweise hat unser BuFDi Charlotte Scherler die schönen Plakate, die Flyer und das Programmheft gestaltet. Auch unterstützt der liebe Kollege Herr Lange die Mädchen auf der Bühne in 4 von 5 Aufführungen in der Rolle des Erzählers. Bei unserer Premiere übernimmt als besonderes Highlight der Komponist des Musicals Hans Niehaus (Lübeck) persönlich die Rolle des Erzählers. Wir sind sehr stolz, dass wir ihn hierfür gewinnen konnten. Da so ein Projekt viel Geld kostet, sind wir glücklich, dass wir vom VEU, vom Förderkreis und vom Fachbereich Musik finanziell unterstützt werden. Alle weiteren Mittel zur Deckung der Kosten müssen wir über ein kleines Eintrittsgeld für die Schulaufführungen und über Spenden selber einspielen.

Nicht zuletzt die tolle Zusammenarbeit mit Herrn Musolf und der gesamten Schulleitung, sowie mit dem Vertretungsplanern ermöglicht es uns als AG, so ein besonderes, schönes, aber auch aufwendiges Stück an unserer Schule inszenieren zu können. Wir sind froh über die tolle Zusammenarbeit verschiedenster Personen und Bereiche und freuen uns sehr auf das Endergebnis.

 20_martin_proben0005 20_martin_proben0006

Hier ein paar Infos zur Geschichte des Musicals:

Hinter den Sternen, im funkelhellen Lichtreich lebt ein kleiner Tag. Alle Tage leben dort als lebendige Lichtwesen, die nur ein Mal zur Erde reisen dürfen. Am Abend kehren sie für immer ins Lichtreich zurück. Jeder Tag ist einmalig, doch keiner von ihnen hat Einfluss darauf, was während seiner Erdenzeit geschieht. Der kleine Tag muss noch lange warten, bis er an der Reihe ist. Beeindruckt hört er zu, wenn andere von der Erde erzählen: Ruhmreiche Taten, Erfindungen, Katastrophen, historische Begebenheiten. Der kleine Tag ist überzeugt, dass während seiner Erdenreise etwas ganz Besonderes geschehen wird, etwas, das ihn unvergesslich macht …

Ein philosophisches Stück über die eigene Identität und die Frage nach dem Sinn des Lebens. „Der Kleine Tag“ zeigt uns, dass wir richtig sind, so wie wir sind und uns niemals verstellen müssen. Das, auf einer Kurzgeschichte von Wolfram Eicke aus den 80er Jahren basierende Stück, wurde zur Jahrtausendwende von Hans Niehaus, Wolfram Eicke und Rolf Zuckowski als Musical vertont.

 

Was „Der Kleine Tag“ auf der Erde erlebt, und wie die Geschichte ausgeht, können die Zuschauer bei zwei öffentlichen Aufführungen des Musicals erleben. Zusätzlich wird es drei schulinterne Aufführungen für die Jahrgänge 5-7 geben.

 

Termine öffentliche Aufführungen:

Do. 28. Mai 2015 19.30 Uhr im Güterschuppen Ulricianum Aurich  – Eintritt frei – um Spenden wird gebeten – Premiere mit dem Komponisten Hans Niehaus als Gast

Fr. 29. Mai 2015 19.30 Uhr im Güterschuppen Ulricianum Aurich – Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

20_musical_plakat

 

Wir freuen uns auf möglichst viele Besucher!

Herzliche Grüße!

Tillmann Anders

(Leitung Musical AG)

Probenfotos: Dank an Martin

 

Pressebericht in der Ostfriesen Zeitung am 18. März 2015:

 

Für Schüler wird „Der kleine Tag“ zur großen Premiere

Bildung Die neue Musical-AG des Auricher Ulricianums bringt ihr erstes Projekt auf die Bühne

21_oz

Um ihren Kursleiter Tillmann Anders sind die Schülerinnen der Musical-AG am Flügel versammelt. Sie proben für die Aufführung „Der kleine Tag“. Bild: Behrends

Von Wolfgang Behrends

Derzeit laufen die Proben für das Stück. Komponist Hans Niehaus hat einen Gastauftritt als Erzähler.
Aurich – Die Bühne im Güterschuppen des Ulricianums gehört ganz den Schülerinnen. Immer donnerstags proben sie den großen Auftritt der neuen Musical-AG des Auricher Gymnasiums. Die Fünft- bis Siebtklässlerinnen singen, schauspielern, tanzen und führen Pantomimen auf. Die meisten Texte sitzen schon ganz gut, und auch bei der Choreografie gibt es Fortschritte. Damit bei der Premiere am 28. Mai alles klappt, üben die Schülerinnen aber noch fleißig.

„Alle sind engagiert und begeistert dabei“, sagt Tillmann Anders. Er begleitet das Geschehen auf der Bühne am Klavier, versorgt die Mädchen mit Anweisungen oder gibt Stichworte, wenn ihnen eine Textzeile nicht einfallen will. Der Referendar hat die Leitung der Musical-AG übernommen, die zuvor nur unregelmäßig zustande kam. Seit Beginn des Schuljahres arbeitet die neue AG an der Bühnenfassung der Geschichte „Der kleine Tag“ von Wolfram Eicke. Das von Rolf Zuckowski und Hans Niehaus in Musicalform gebrachte Stück soll schulintern, aber auch öffentlich aufgeführt werden.

Auf der Bühne stellen die Schülerinnen jeweils einen Tag dar. Sie warten hinter den Sternen darauf, auf die Erde zu dürfen und dort „der Tag“ zu sein, fasst Anders die Handlung zusammen. „Die Tage wetteifern darum, wer denn der tollste Tag sei.“ Deshalb erzählen sie bei ihrer Rückkehr von der Erde, welche wichtigen Dinge an ihrem Tag passiert sind. Nur der kleine Tag hat vor den anderen keine spektakulären Erfindungen, Kriege oder ähnliches vorzuweisen und wird ausgelacht. Erst später wird allen klar, warum gerade er ein ganz besonderer Tag ist. „Es ist also ein Stück darüber, dass man so sein soll wie man ist, und dass es richtig ist, wie man ist.

Zur Musical-AG gehört außerdem eine Band mit Schülern der achten bis elften Klassen. Auch sie üben derzeit, um die Aufführungen musikalisch zu begleiten. Hinzu kommen Oberstufenschüler, die sich um die Licht- und Tontechnik kümmern. Ein Kunstkurs steuert Kulissen bei. „Wir betreiben eine Menge Aufwand für das Stück“, sagt der AG-Leiter. „Aber wir glauben, dass es sich lohnt.“

Ein Höhepunkt der bisherigen Proben war ein Workshop mit Hans Niehaus. Der Komponist des „kleinen Tags“ wird auch am 28. Mai dabei sein. Als Erzähler wird er ab 19.30 Uhr im Güterschuppen zum Gelingen der Premiere beitragen. Eine weitere öffentliche Aufführung findet tags darauf zur gleichen Zeit statt. Tillmann Anders hofft auf viele Besucher, die das erste Projekt der neuen Musical-AG sehen wollen.

Quelle: Ostfriesen Zeitung – 18. März 2015