SLZ: „Förderung der Lesekompetenz steht im Mittelpunkt“ (ON-Artikel)

SLZ: „Förderung der Lesekompetenz steht im Mittelpunkt“ (ON-Artikel)

Spendenübergabe im Auricher Gymnasium Ulricianum
Aurich. Eng zusammen rückten gestern die Schüler der Klasse 5c im Selbstlernzentrum des Gymnasiums Ulricianum Aurich, einige mit Büchern auf dem Schoß. Aufmerksam verfolgten die Schüler rund um ihre Lehrerin Hannah Tokarski die Übergabe einer Spende.

Das Sandhorster Unternehmen Würth Befestigungstechnik übergab einen symbolischen Scheck an den Förderkreis des Gymnasiums Ulricianum Aurich. Das Spendengeld, insgesamt 890 Euro, war zuvor auf einer Hausmesse auch mit dem Verkauf von Losen für eine Tombola gesammelt worden. Das Geld soll nun dem Selbstlernzentrum der Schule zugutekommen.

Das Selbstlernzentrum ist eine Bibliothek mit einem multimedialen Angebot, in der Schüler nicht nur angeleitet werden können. Sie könnten dort auch selbstständig im Rahmen von Unterricht und Projekten, aber auch von Arbeitsvorgängen außerhalb des Unterrichts lesen und recherchieren, wie Rüdiger Musolf, stellvertretender Schulleiter des Gymnasiums sagte. Insbesondere die Förderung der Lesekompetenz stünde im Mittelpunkt der Arbeit im Selbstlernzentrum. Das Selbstlernzentrum ist im Obergeschoss neben der Mensa untergebracht.

Die beiden Vereine, die die Schule unterstützen, der VEU (Verein ehemaliger Ulricianer) und der Förderkreis, haben den Aufbau des Buchbestandes im Selbstlernzentrum finanziell unterstützt, so die Schule. Der Förderkreis sorge für eine stetige Erweiterung des Bestandes der Unterstufenbibliothek, so die Schule.

Quelle: Ostfriesische Nachrichten – 7. Mai 2015