Bundeswettbewerb Philosophischer Essay: Erneut Erfolge für das Ulricianum

Bundeswettbewerb Philosophischer Essay: Erneut Erfolge für das Ulricianum

In einem Halbjahr, das so kurz ist wie das erste im Schuljahr 2014/15, hat man als Philosophie-Fachgruppe wenig Hoffnung, dass sich Schülerinnen und Schüler finden, die ihre karge Freizeit damit verbringen, philosophische Essays für Wettbewerbe zu verfassen.
Aber glücklicherweise haben wir uns getäuscht – und nun können wir hocherfreut berichten, dass einige von ihnen derart gelungene Essays eingereicht haben, dass für die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr sogar ein Extra-Lob vom Fachvertreter des Landes Niedersachsen kam.
Die Urkunden wurden in diesem Jahr zur Abwechslung mal von Herrn Musolf überreicht. Wir haben uns sehr gefreut, dass er sich für uns Zeit genommen hat, denn wir sehen unsere Preisträgerinnen als hervorragende Botschafterinnen unseres Faches. Deshalb schließt sich auch die Fachgruppe Philosophie den Glückwünschen mit ganz herzlichen Grüßen und Dank für das Engagement gerne an.
Im Oktober startet eine neue Runde.
Und wer jetzt darüber nachdenkt, auch einmal teilzunehmen, aber nicht so genau weiß, was ein Essay eigentlich genau ist, kann hier mal in unsere Siegeressays hineinschnuppern:
www.philosophieamulricianum.wordpress.com
Auf unserem Philosophie-Blog finden sich ein paar gelungene Beispiele. Ganz unterschiedlich, ganz individuell, aber in jedem Fall lesenswert…

01

 

04

 

sieht doch so aus, als schmunzele selbst Rudolf Eucken ganz zufrieden mit Jana und Sophie, oder? Beide sind im 11. Jahrgang. Sie könnten also im nächsten Herbst noch einmal teilnehmen. Wir sind gespannt …

05

 

Hannah Elisabeth, die gerade ihre Abi-Prüfungen hinter sich hat (alles Gute, wohin auch immer Ihr Weg Sie führt … und bleiben Sie Philosophin ), und Alexandra aus dem 11. Jahrgang.

 

 

Text und Bilder: Kerstin Niemeyer