Neu am Ulricianum: Melanie Schnau

Neu am Ulricianum: Melanie Schnau

Hola, hello und moin, liebe Ulricianer!

Mein Name ist Melanie Schnau und ich bin seit Anfang des Schuljahres als neue Referendarin mit den Fächern Englisch und Spanisch am Ulricianum tätig. Als waschechte Ostfriesin freue ich mich natürlich sehr darüber, dass es mich nach meinem Studium wieder hierher verschlagen hat.

„Wenn ich groß bin, will ich Lehrerin werden!“ – Den Satz haben meine Eltern und Freunde schon während meiner Grundschulzeit ständig zu hören bekommen. Nachdem ich mein Abitur in Westerstede gemacht hatte, war für mich deshalb sofort klar, was ich studieren würde. Auch über die Wahl meiner Fächer musste ich als sprachbegeisterter Bücherwurm nicht lange nachdenken und so habe ich mich für ein Studium der Anglistik und Romanistik im schönen Osnabrück entschieden. Da ich aber davon überzeugt bin, dass man selbst eine Weile in einem der englisch-/spanischsprachigen Länder gelebt haben sollte, um diese Sprachen mit Begeisterung unterrichten zu können, habe ich zwischendurch auch Auslandssemester an der Universidad del País Vasco in Spanien und der University of Newcastle in Australien gemacht.

Nach meinem Studium habe ich dann einige Zeit als „Feuerwehrlehrkraft“ an einer Realschule unterrichtet und bin jetzt mittlerweile auch schon seit fast zwei Monaten bei euch am Ulricianum – wie schnell die Zeit vergeht! Das Unterrichten macht mir großen Spaß, die Kollegen und Schüler sind sehr nett und da ich mich mittlerweile auch nicht mehr ganz so oft in den Gebäuden verlaufe, kann ich nur sagen: Es ist schön hier zu sein!

Text: SNU

Bilder: PG

IMG_2919