Félicitations! Siegerehrung des Lesewettbewerbs Französisch

Félicitations! Siegerehrung des Lesewettbewerbs Französisch

Am Freitag, den 10. Juni, hatte das Warten ein Ende und die Sieger des Lesewettbewerbs wurden bekannt gegeben:

Klassensieger des Wettbewerbs in Jahrgang sechs wurden Michela Alghawi (6d), Tilko Helmers (6b), Timo Eilers (6e) und Rinesa Ismaili (6d). Den dritten Platz belegte Laura Petretto aus der 6b mit guten 121 Punkten – in der Publikumswertung wurde sie sogar Zweite! Den zweiten Platz belegte mit nur einem Punkt Vorsprung Ann Elaine Schettler aus der 6g (122 Punkte). Emma Hinrichs (6e) und Lars Schillmüller (6f) belegten punktgleich mit 133 erreichten Punkten den ersten Platz. Durch diese Punktgleichheit war es durch die Publikumsbewertung gekommen: Während Lars bei der Jurywertung knapp die Nase vorn hatte, belegte Emma beim Publikum den ersten Platz, so dass beide Kandidaten schließlich exakt die gleiche Punktzahl erhielten.

Im siebten Jahrgang wurden Torben Bender (7f), David Kifel (7e), Matthias Janssen (7g), Sarah Niesner (7e) und Femke Willms (7b) Klassensieger. Platz drei belegte Philipp Tischer mit guten 134 Punkten in der Gesamtwertung. Leana Goemann (7f) kam mit 137 Punkten auf den zweiten Platz. Übertroffen wurden beide nur noch von Svenja Nanninga aus der Klasse 7g, die mit 150 Punkten klar als Siegerin des Wettbewerbs feststeht.

Alle Teilnehmer konnten sich über eine kleine französische Lektüre freuen – die Schüler aus Jahrgang sechs können nun auch herausfinden, wie die Geschichte des verschwundenen Hamsters namens „Spaghettisalat“, der im „unbekannten Text“ des Wettbewerbs vorkam, weiter geht. Die Schüler, die jeweils die ersten drei Plätze belegten, erhielten zusätzlich einen Buchgutschein.

Die Fachgruppe Französisch bedankt sich herzlich bei allen, die beim Wettbewerb mitgewirkt haben, und insbesondere beim Förderverein des Ulricianums, der die Preise für den Wettbewerb gestiftet hat.

 

Text und Bild: Frau Weferling