Bericht direkt vom Polenaustausch

Bericht direkt vom Polenaustausch

Am Morgen des 14.09.2016 machten wir uns (9 SchuelerInnen aus den Jahrgaengen 8-11 unserer Schule) auf den Weg zu unseren Gastschuelern in die polische Stadt Kepno. Wir starteten um 9 Uhr von Leer aus und kamen nach insgesamt 13 Stunden Fahrt in Kepno an, wo wir von unseren Gastfamilien herzlich in Empfang genommen wurden. Nach der ersten Nacht in einer ungewohnten Umgebung wurden wir am naechsten Tag von der Schulleitung begruesst. Danach nahmen wir an den Unterrichtsstunden unserer Gastschueler teil, wobei uns natuerlich die Deutschstunden am besten gefallen haben. 😀 Nachmittags hatten wir die Moeglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Viele haben diese Chance genutzt, um an einen See zu fahren und Essen zu gehen. Am Freitag nahmen wir erneut am Unterricht teil und wurden im Landrat von Politikern der Stadt begruesst. Danach ging es fuer uns zurueck in die Schule und dort haben wir, mit Musik begleitet, Stofftiere gebastelt. Nachmittags trafen wir uns bei einer polnischen Schuelerin, um gemeinsam zu grillen und das schoene Wetter zu geniessen. Das Wochenende wurde von den Gastfamilien individuell gestaltet. Viele haben beschlossen nach Breslau zu fahren und dort den Samstag zu verbringen. Sonntags haben wir uns getroffen und den Abend bei Kasia verbracht. Von Montag bis Mittwoch sind wir gemeinsam weggefahren und haben uns dabei verschiedene Staedte angeschaut. Der Hoehepunkt dieses Ausfluges war fuer uns die Wanderung im Gebirge und besonders die Aussicht von oben. An unserem letzten Tag in Polen gingen wir wieder in den Unterricht und verbrachten einige Zeit damit, den Austausch zu reflektieren und auszuwerten. Am Nachmittag verbrachten wir unsere restliche Zeit mit unseren Gastfamilien und damit, uns auf die Rueckreise vorzubereiten. Am 24.09.2016 wird unsere Reise zurueck nach Deutschland um 4 Uhr morgens starten. Liebe Gruesse aus Polen!
Text: David Dao, Naila Rehwinkel, Antonia Foest, Marta Jabke, Bele Kakuschke, Jannik Heller, Larissa Kolpacki, Birthe Gotz und Lina Brandenburg.