Besuch aus dem Europahaus

Besuch aus dem Europahaus

Anfang März hielt Jack O´Hare in den Klassen 10e und 10a einen Vortrag. In diesem Vortrag ging es, passend zum aktuellen Thema im Englischunterricht, um Multikulturalität in Großbritannien und Flüchtlinge im Allgemeinen.
Jack ist 20 Jahre alt und kommt aus Liverpool. Er ist sehr an Politik interessiert, spielt Gitarre und liest gern in seiner Freizeit. Im Moment macht er ein FÖJ im Europahaus in Aurich. Jack war sehr nett und hat uns schon im Voraus erlaubt, ihn zu unterbrechen, falls wir etwas wegen seines Akzents oder komplizierter Wörter nicht verstehen. Nachdem Jack sich vorgestellt hatte, ging er direkt ins Detail und sprach aktuelle politische Themen in Großbritannien und Europa an. So setzt sich Jack für Flüchtlinge ein, plädiert für ein vereinigtes Europa und sieht den Brexit eher kritisch. Sein Motto ist, dass jeder seine eigene Meinung haben sollte und auch, dass man die Dinge hinterfragen sollte. Deutlich machte er dies in mehreren aufwändigen Collagen von Zeitungsüberschriften und wie diese mit den Themen Flüchtlinge und Immigranten umgehen. Am Anfang des Vortrags hat Jack uns aber zunächst einige Statistiken bezüglich Flüchtlingen weltweit gezeigt. Auf der Welt gibt es aktuell 64,1 Millionen Flüchtlinge. Von diesen 64,1 Millionen befinden sich aber laut Statistik nur 6% in Europa. Das scheint sehr wenig, wenn man bedenkt, dass bereits 6% aller Flüchtlinge eine Krise für Deutschland auslöst. Die Fakten und Statistiken des Vortrags waren sehr interessant und überraschend, haben uns auch neue Sichtweisen auf die Krise verschafft.  Am Ende seines Vortrags betonte Jack, dass es auch ihm Spaß gemacht habe, in den Klassen zu referieren.

Aufmerksam hörten die Schüler zu.

Voller Enthusiasmus sprach über Multi-Cultural Britain und auch der Brexit war ein Thema.

Voller Enthusiasmus sprach über Multi-Cultural Britain und auch der Brexit war ein Thema.

Piet und Timo aus der Klasse 10e mit Jack.

Text und Fotos: Piet Janssen, Timo Nanninga (10e)