Unterricht in der Ditib Moschee

Unterricht in der Ditib Moschee

Am  31.3.2017 hat die Klasse 8h zusammen mit der 8e einen Ausflug nach Oldenburg gemacht, die Anreise nach Oldenburg verlief dabei entspannt und voller Vorfreude.

In Oldenburg im Gewerbegebiet angekommen, bekamen die Klassen eine sehr lehrreiche und interessante Rundführung in der Moschee.

Es wurde über viele Themen gesprochen und alle haben viel gelernt, zum Beispiel, dass das in den Medien oft klischeehaft dargestellte Bild des Islam hinterfragt werden müsse.

Der Vortrag war auch deshalb besonders, weil die Räumlichkeiten der Moschee eine gelassenere Haltung ermöglichten, als dies in einem Klassenraum möglich gewesen wäre – das lag an dem sehr weichen und gemütlichen Teppich (siehe Bilder!).

Danach konnten sich die Schüler alles ansehen

und haben dabei viel gelernt, zum Beispiel die Gebetsstellungen des Islam und ein kurzes Gebet auf Arabisch.

Nach dem Vortrag ging die 8h etwas essen. Für viele war das Essen ein Erlebnis, weil die Schülerinnen- und Schüler auf dem Weg in die schöne Innenstadt Oldenburgs viele Flüsse betrachten konnten.

Leider gab es dabei ein Problem, weil die Zeit nicht gereicht hat, mussten viele ihr Essen in der Hand halten, in Richtung Bowlingcenter rennen und dabei essen. Dort verschwitzt angekommen, erwartete die Schüler eine Menge Spaß auf der Bowling Bahn.

Die Themen beim Bowlen waren lustig, zum Beispiel wurde mit Herrn Staubach – eigentlich nicht ganz passend für Bowling – über die Symbole der Französischen Revolution diskutiert.

Nach dem Bowling stand allen dann nur noch die Rückreise bevor, die mit Partymusik und guter Laune bewältigt wurde. In Aurich angekommen waren alle erschöpft und zufrieden, einen so tollen Tag gehabt zu haben.

Text: Finn Brocks (8h)

Fotos: Jutta Glashoff