Zurück in Deutschland – Mit Tränen von Savona nach Hause

Zurück in Deutschland – Mit Tränen von Savona nach Hause

Nun sind wir wieder in Deutschland und blicken auf ein erfolgreiche und sehr schöne Woche in Savona. Mal wieder hatte der Savona-Austausch sehr viel Spaß in Begleitung von Herrn Lüngen und Frau Duensing. Am letzten Tag gab es eine Besichtigung  der Burg in Savona und einen Nachmittag zur freien Verfügung. Am Abend war der Treffpunkt, die Herberge der Lehrer, um unsere Koffer, in den dort geparkten Bus zu laden. Dann ging die Gruppe von rund 70 Personen an den Strand um danach einen letzten Abend bei einer Pizza ausklingen zu lassen.

Schneller als erwartet war der Abend schon zuende, sodass es hieß: Abschied nehmen. Von Emotionen überwältigt, sah man an dem Treffpunkt, Menschen mit Taschentüchern und roten Augen. denn die Tränen hatten uns alle überwältigt, sodass am Schluss noch ein paar Italiener aus dem Bus herausgeschickt und ein paar deutsche in den Bus hineingeschickt werden mussten. Doch ein gutes hatte der Abschied: wir konnten auf der Busfahrt gut schlafen, weil wir alle erschöpft waren.

UND AM 07.05.2017 HEIßT ES DANN: „WELCOME TO THE ITALIAN STUDENTS.“

DANKE!                                             THANK YOU!                                  GRAZIE!

Danke nochmals an Herrn Lüngen und Frau Duensing, an die italienische Lehrkräfte und die Schule, sowie dem Ulricianum Aurich. Danke das wir Schüler diese tolle Reise miterleben durften und wir hoffen, dass auch die nachfolgenden Jahrgänge diese Erfahrungen machen können.

Ein großes Dankeschön ist auch Dana Wittenberg auszurichten, die mit vielen Fotos und ausführlichen Texten zeitgleich zur Fahrt die Berichterstattung auf der Homepage organisierte.