Blinder Passagier an Bord

Blinder Passagier an Bord

Für Wirbel sorgte ein kleiner Gast der besonderen Art am Vormittag. Sichtbar gut gelaunte Fünftklässler hatten die herrenlose Hundedame eingefangen und kurzerhand als „Fundsache“ im Lehrerzimmer abgegeben. Im weiteren Verlauf  der Pause provozierte der ungebetene Gast dann die unterschiedlichsten Reaktionen: Rechtsfragen und Zuständigkeitsbereiche mussten geklärt, Hundehaare und Bisswunden vermieden und Fragen wie „ist der nieeeeedlich, wo kommt der denn her“ und „was soll das denn hier“ beantwortet werden. Am Ende sorgte der Sicherheitsbeauftragte Frank Lüngen dann für einen sach- und tiergerechten Abtransport des kleinen Wirblewindes und im Lehrerzimmer kehrte die gewohnte Ruhe wieder ein. Wir hoffen, dass unser Gastlehrer inzwischen sein Herrchen wiedergefunden hat und sind uns sicher, dass er uns ebenso merkwürdig fand, wie wir ihn. Bleibt einzig die große Frage, ob er von uns ebenso entzückt gewesen ist.