Manchmal erfüllen sich Träume eben nur bei Dreharbeiten

Manchmal erfüllen sich Träume eben nur bei Dreharbeiten

Es ist wieder soweit – das Team der Abschlussfeier führt erneut Dreharbeiten durch. In dieser Woche stehen Interviews für die Rückblicke auf dem Drehplan. Neben vielen Gesprächen mit Schülern und Lehrern haben sich die Organisatoren für „Klassiker“ wie Herr Scheepker oder Herr Lüngen besondere Aktionen ausgedacht.

Für die Umsetzung der spektakulären Darstellung des Interviews über den Feueralarm mit Herrn Lüngen konnte das Team auf die gute Zusammenarbeit von Schule und Ortsfeuerwehr vertrauen.

Mit der Fahrt auf einer 32 Meter hohen Drehleiter erfüllte sich für Herrn Lüngen ein langersehnter Traum. „Bis jetzt waren nur Herr Musolf und Herr Schröder bei einer Feueralarm-Übung auf der Drehleiter aktiv – jetzt bin ich auch mal an der Reihe“, sagte Herr Lüngen auf die Frage, ob er denn schon mal auf einer Drehleiter mitgefahren sei.

Nach kurzer Besprechung mit dem Ortsbrandmeister ging es dann also hoch hinaus – für Lüngen samt Kamerateam. Oben angekommen ergab sich dann eine Interviewsituation zwischen unserem Lehrer und dem Feuerwehrmann, wobei die Feueralarm-Übung des letzten Schuljahres auch nicht zu kurz kam.

Beeindruckende Aufnahmen entstanden auch außerhalb des Korbes.

Mit einem Quadrokopter flog der Pilot des Teams um die Drehleiter herum, ihr dürft gespannt auf das Ergebnis sein. Eines ist aber jetzt schon gewiss – so welche Aufnahmen hat das Ulricianum noch nie gesehen!

An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr Aurich. Wir sind sehr dankbar, dass diese zunächst unrealistische Idee tatsächlich Realität geworden ist!