Félicitations!

Félicitations!

Lesewettbewerb Französisch: Die Preisträger 2017

Am Donnerstag, den 15. Juni 2017, wurden die Sieger des diesjährigen Lesewettbewerbs im Fach Französisch durch Herrn Schröder ausgezeichnet. Der Wettbewerb hatte rund eine Woche zuvor, am 7. Juni, stattgefunden. Angetreten waren sechs Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs sowie acht Schülerinnen und Schüler der siebten Jahrgangsstufe, die Französisch als zweite Fremdsprache erlernen. Die Teilnehmer hatten sich zuvor jeweils in einer klasseninternen Entscheidung für den Wettbewerb qualifiziert.

Im Wettbewerb selbst mussten ein bekannter und ein unbekannter Text einer Jury und dem anwesenden Publikum – in diesem Jahr die Klassen 8g und 9d – präsentiert werden, was allen Teilnehmern sehr überzeugend gelang. Die Jury bestand aus Französischlehrerinnen, Schülern und französischen Gastschülern. Bewertet wurden Lesetempo, Richtigkeit und Deutlichkeit der Aussprache sowie Betonung und Textgestaltung.

Das Ergebnis des sechsten Jahrgangs:

Als „Klassensieger“ wurden Anna Saathoff (6b), Pierre Schmidt (6b) und Timon Koch (6h) ausgezeichnet. Den dritten Platz erreichte Leon Sulejmani (6d) mit 87 Punkten. Anna de Wall aus der Klasse 6f bekam für ihren Vortrag sehr gute 99 Punkte, musste sich aber Anne Helm aus der Klasse 6e geschlagen geben, die den Wettbewerb mit 108 Punkten und einer tollen Präsentation klar gewann.

Das Ergebnis des siebten Jahrgangs:

Klassensieger des siebten Jahrgangs wurden Axenia Tcaciuc (7b), Fabian Willms (7b), Tomma Gronewold (7g), Maylin Koch (7h) und Mattheo Wollmer (7h). Den dritten Platz belegte Heiko Müller (7f) mit überzeugenden 128 Punkten. Lars Schillmüller aus der Klasse 7g erreichte sogar 133 Punkte und kam damit auf den zweiten Platz. Den Sieg trug jedoch Frauke de Vries davon, die stolze 139 Punkte bekam und beide Texte hervorragend präsentierte.

Herzlichen Glückwunsch!

Ein besonderer Dank geht an den Förderverein des Ulricianums, der auch in diesem Jahr wieder die Preise stiftete. So bekamen alle Teilnehmer einen Buchpreis: Die Sechstklässler erhielten die Lektüre „Un hamster au collège“, die Schüler der siebten Klassen die Geschichte „Aventure à Montpellier“. Beide Bücher passen zum Lehrwerk, mit dem die Klassen arbeiten. Die Schüler, die die Plätze eins, zwei und drei erreicht haben, gewannen zudem jeweils einen Buchgutschein.

Text: Sandra Weferling, Fotos: Thomas Fenderl