Mathe und Physik im Advent

Mathe und Physik im Advent

Es geht wieder los…

Mathe im Advent

„Am 1. November hat die Registrierungsphase von „Mathe im Advent“ begonnen!
Bevor ab 1. Dezember die Türchen geöffnet werden, optimiert Tüftelwichtel Wendel noch schnell seinen Rentier-Zählautomaten, Försterwichtel Wikbert steht mit der perfekten Weihnachtsbaumzucht kurz vor dem Durchbruch und das restliche Wichteldorf spitzt in Vorbereitung auf spannende Aufgaben schon mal die Bleistifte.
Die Registrierung ist für SchülerInnen, LehrerInnen und SpaßspielerInnen* (aller Altersstufen) weiterhin kostenlos. Das Klassenspiel ist ebenfalls bis zum 4. Dezember kostenfrei nutzbar, damit es alle LehrerInnen mit ihren Klassen ausprobieren können. …“

www.mathe-im-Advent.de

PiA – Physik im Advent

Über Physik im Advent
Mit „PiA – Physik im Advent“ haben wir einen Adventskalender der besonderen Art entwickelt: einen physikalischen Adventskalender. Darin stellen wir Jungforscherinnen, Jungforschern und allen, die daran Spaß haben, 24 kleine einfache Experimente und physikalische Rätsel vor. Sie sollen die Freude am Selber-Experimentieren wecken oder für Spannung beim Zuschauen sorgen. Im Jahr 2015 wurde „PiA – Physik im Advent“ als Komm mach MINT-Projekt vorgestellt und mit dem zweiten Platz des Innovationspreis des Landkreises Göttingen ausgezeichnet.

Wie funktioniert Physik im Advent?
Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag per Video-Clip ein Experiment vorgestellt, das Du nachmachen kannst. Auf der Webseite kannst Du anschließend die Fragen beantworten und Dir die Auflösung der in dem Experiment aufgeworfenen physikalischen Frage ebenfalls als Video ansehen. Neben dem Spaß am Experimentieren kannst Du auch etwas gewinnen.
Quelle: www.physik-im-advent.de

Viel Spaß!
Viola Jary