Musik für interkulturelle Begegnungen

Musik für interkulturelle Begegnungen

In gewohnter und dennoch immer wieder beeindruckender Manier begeisterte unsere Big Band am 26.10.2017 im Rahmen eines Wohltätigkeitskonzerts des Vereins für Prävention Aurich (PfAu) und der Polizeiinspektion Aurich-Wittmund die Besucher der ausverkauften Stadthalle.

Nachdem der Vereinsvorsitzende Heinz-Werner Windhorst und der Polizeidirektor Hans-Jürgen Bremer erläutert hatten, dass der Reinerlös der Veranstaltung der Kinder- und Jugendarbeit zugute komme, konnten sich die anwesenden Gäste bereits zu Beginn der Veranstaltung sicher sein, dass sich der Kauf einer Eintrittskarte gelohnt hat. Mit Hilfe der Einnahmen sollen nämlich die Freizeitangebote in den Wohngebieten rund um die Popenser Straße verbessert werden. Im Bereich dieser Wohngebiete lebten  Kinder und Jugendliche aus mehr als 50 unterschiedlichen Kulturen und mit der Gestaltung und Verbesserung der Freizeitangebote solle eine Möglichkeit der Begegnung geschaffen werden, so der Vorsitzende des PfAus Heinz-Werner Windhorst.

Den Auftritt der Bigband moderierte auch in diesem Jahr Mareike Janssen. Souverän und humorvoll führte sie das Publikum durch den Abend und begeisterte das Publikum ebenso wie Hannah.

Beide Schülerinnen präsentierten an diesem Abend Soloeinlagen.  Und das, obwohl am nächsten Morgen die erste Klausur unter Abiturbedingungen auf sie wartete. Insgesamt kann die gesamte  Big Band, an diesem Abend unter der Leitung von Manfred Fresemann, auf einen äußerst gelungenen Auftritt zurückblicken, der vom Publikum mit lautem Applaus und vom Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst mit einem großen Blumenstrauß honoriert worden war.

Text und Fotos: Frank Lüngen