Neue Rollenspiel AG: Drachenschlacht in Aventuriens

Neue Rollenspiel AG: Drachenschlacht in Aventuriens

Im Rahmen der Projektwoche am Ulricianum vom 25. Bis zum 29. September fand sich eine zweiunddreißig Mann starke Gruppe zusammen, um sich gemeinsam einem ganz besonderen Hobby zu widmen: Pen and Paper Rollenspiele.

Wie der Name bereits andeutet, erhält jeder Spieler einen eigenen Charakter, in dessen Rolle er sich hinein versetzt. Die Spieler treffen sich dann in Kleingruppen, um gemeinsam ein Abenteuer zu erleben, welches Ihnen von einem Spielleiter erzählt wird. Ob die Gruppe mit ihrem Vorhaben Erfolg hat, liegt zum einem an ihrem taktischen Vorgehen und zum anderen an einer gelungen Kommunikation innerhalb der Gruppe, alles weitere wird mit Würfeln zufällig bestimmt.

Gespielt wurde das Regelwerk „ Das schwarze Auge“. Die Teilnehmer hatte sich zum Ziel gesetzt, die Spielwelt „Aventurien“ vor einem Drachen zu beschützten, welcher am Freitag schließlich heldenhaft in einem Geschicklichkeitsspiel erlegt wurde. Außerhalb des klassischen Rollenspiels gemeinsam am Tisch haben die Schüler ebenfalls an besagtem Geschicklichkeitsspiel, einer Rätselschnitzeljagd sowie einem Gesellschaftsspiel an der frischen Luft teilgenommen. Es wurden außerdem Einblicke in die Werkzeuge und Möglichkeiten eines Meisters gewährt.

Am Ende der Woche zeigten sich viele der Teilnehmer begeistert von den vielen Möglichkeiten, die ihnen Rollenspiel bieten kann, einige konnten sich sogar vorstellen Rollenspiel auch privat als Hobby weiterzuführen.

Das gab den Ausschlag für die  betreuenden Lehrkräfte Herr Staubach und Herr Frerichs, sich am Ende der erfolgreichen Projektwoche zu entscheiden, gemeinsam mit den drei Spielleitern der Projektwoche Elias Janssen, Sarah Dettmar und Rena Beekmann, nach den Ferien die Erkundung „Aventuriens“ im Rahmen einer AG fortzusetzen.

Die AG soll außerdem weitere Regelwerke beleuchten und den Teilnehmern die Möglichkeiten zur Spielleitung geben, was aus zeitlichen Gründen nicht während der Projektwoche umsetzbar war.

Interessierte Schülerinnen-und Schüler schreiben bitte Herrn Staubach über Iserv eine kurze Mail und werden dann auf die Teilnehmerliste gesetzt. Es wird dann ein „Nulltreffen“ geben und ein Tag für die Treffen in der AG festgelegt – aller Voraussicht nach im zwei Wochen Rhythmus:

simon.staubach@ulricianum-aurich.de