Norwegen im Herbst – genauer: Vollen und Oslo! (15.10.-20.10.17)

Norwegen im Herbst – genauer: Vollen und Oslo! (15.10.-20.10.17)

7:00 Uhr. Sparkassen – Arena

Gitta Kleen, Ute Steinmeyer, Dieter Schröder, Famke Wolters und Rieke Freimuth, müde und aufgeregt, auf dem Weg zum HH Flughafen, um unsere Reise nach Oslo anzutreten.

Nach 1 ½ Stunden Flug, ohne jegliche Aussicht, erreichten wir die norwegische Hauptstadt und wurden sogleich mit norwegischen Kronen konfrontiert. Trotz dieser Hürden waren die Starbucks Smoothies sehr lecker!

40 Minuten Zugfahrt später kamen wir in Asker an und wurden von unseren Gastfamilien abgeholt, um gemeinsam nach Vollen zu fahren. In Vollen angekommen verbrachten wir den Rest des Tages individuell.

Montagmorgen ging es dann um 8:00 Uhr in die Schule und zur Schülerratssitzung. Bis 14:00 Uhr haben wir dann in verschiedenen Unterrichten teilgenommen.

Den Nachmittag verbrachten wir im Auto mit einer privaten Rundfahrt durch Oslo, um uns unter anderem den Hafen am Oslofjord, eine Aussichtsplattform in den Bergen mit Blick über die ganze Hauptstadt und Holmenkollen, die olympische Skisprungschanze anzusehen.

Dienstag war dagegen regelrecht unspektakulär. Nach einem weiteren Vormittag im Unterricht, verbrachten wir den Nachmittag mit dem anfertigen eines Banners gemeinsam mit dem Schülerrat für Mittwoch.

Denn da hatten die Schüler einer Umweltkampagne auf die Beine gestellt. Inklusive Obstsalate ( wir werde nie wieder Früchte sehen können…), Dresscode ( alle tragen Pink) und Privatkonzert von Hkeem, norwegische Stars.

Den Nachmittag verbrachten wir zu fünft ( Rieke + 2 Gastschwestern ( Hannah und Marie) und Famke + 1 Gastschwester( Danica)) unter anderem mit Filmen, quatschen und Tacos essen. Der Abend dagegen war ein absolutes Highlight. Außentemperatur 0°C, Wassertemperatur um die 38°C und eine wolkenfreie Aussicht auf Oslo bei Nacht.

Donnerstagmorgen trafen wir uns erst zum gemeinsamen Frühstück und fuhren dann zu fünft mit dem Bus nach Oslo. Uns wurden das Parlament, das Schloss + Park, die Uni, die Oper ( passt auf, Stufen!) und das Hafenviertel gezeigt und nach ausgiebigen Shoppen fuhren wir mit der Fähre zurück nach Vollen und verbrachten den letzten Abend gemeinsam.

Freitag hieß es dann Abschied nehmen. Wir fahren mit den Lehrern zurück nach Oslo, schlossen das Gepäck ein, besichtigten das Rathaus (in dem der Nobelpreis verliehen wird) und machten uns mit Herrn Schröder auf den Weg ins Frammuseum, dem Museum für Polarexpeditionen, nach 2 Stunden trennten sich Herr Schröders und unsere Wege und wir beide machten uns auf den Rückweg in die Innenstadt.

Um 16:00 Uhr trafen wir die Lehrer wieder zum Check-In und nach einer Stunde Verspätung saßen wir im Flieger zurück auf dem Weg nach Hause.