Rechnen bis um Mitternacht – Lange Nacht der Mathematik

Rechnen bis um Mitternacht – Lange Nacht der Mathematik

Auch dieses Jahr blieb das Ulricianum wieder vom 24.11. bis zum 25.11. über Nacht für die mathebegeisterten Schüler geöffnet. Grund dafür war die „Lange Nacht der Mathematik“, die dieses Jahr schon zum sechsten Mal an unserer Schule stattfand und von Frau Jary organisiert und unterstützt wurde. Hierbei kamen die Schüler der 5. bis 11. Klassen gegen 18:00 Uhr zurück in die Schule, um sich in der Mensa…

sowie der Ober- und Unterstufen Bibliothek zu versammeln und fleißig zu rechnen. Die Schüler wurden neben Frau Jary noch von Herrn Stiehl und Herrn Abels sowie einigen freiwilligen Helfern aus der Oberstufe unterstützt und beaufsichtigt. Um kurz nach acht wurde dann das Rechnen für kurze Zeit unterbrochen um Pizza zu essen…

Anschließend wurde die Pizza wieder weggeräumt und fleißig weitergerechnet. Um 24:00 Uhr durften dann die Schlafplätze aufgebaut und sich schlafen gelegt werden. Doch die meisten Ulricianer rechneten weiter, sahen sich Filme und Serien an oder beschäftigten sich mit anderen Dingen. Im Laufe der Nacht legten sich immer mehr schlafen, doch einige schafften es die ganze Nacht wach zu bleiben und zu rechnen. Am Morgen hatten die meisten Klassen die kniffeligen Aufgaben der ersten Stufe gelöst, die zweite Stufe erreicht und teilweise auch diese fast geschafft. Um acht Uhr war der Wettbewerb dann beendet und es wurde aufgeräumt. Nach und nach wurden alle Schüler wieder abgeholt und auch die Lehrer, welche die ganze Nacht wach waren, konnten nach Hause gehen.

Gemeinsam konnten selbst die kniffeligsten Aufgaben gelöst werden.

 

Lösungen wurden über Laptops auf der Seite des Mathewettbewerbs eingetragen und überprüft.

Um Mitternacht wurden die Betten aufgebaut.

Und am nächsten Morgen halfen sich alle gegenseitig beim Aufräumen.

Text und Fotos: Paulina und Amlie