Volleyball verbindet „Neu“ und „Alt“

Volleyball verbindet „Neu“ und „Alt“

Erfolg für die Tigerenten (Abi 2004) beim Weihnachtsvolleyball des Schwerpunkts Sport

Die alten Männer können es noch. Vor 13 Jahren Sportabitur gemacht, mittlerweile schon teilweise Väter, die Haare werden auch schon dünner, aber sie stehen noch voll im Saft. Die Tigerenten, eigentlich Fußballer von Hause aus, konnten in einem sehenswerten Finale gegen eine Abordnung des Sportabiturjahrgangs 2016 aus Leer den Wanderpokal in Empfang nehmen. Und bis dahin war es ein steiniger Weg. 18 Mannschaften gaben sich am Freitagnachmittag die Ehre, so viel waren es noch nie. Angefangen vom Tigerentenmitglied und Alterspräsidenten Immo Eiben aus dem Abijahrgang 2003 über die Jahrgänge 07, 10,11,13,14,15,16 und 17 bis hin zu den frischen Schülern des Jahrgangs 2019 waren doch gerade die letzten Abiturjahrgänge zahlreich vertreten. Und wohlgemerkt ausnahmslos Sportabiturienten. Toll, dass ihr die Zeit gefunden habt, kurz vor der Bescherung nochmal in die Halle reinzuschauen, in der so viele Träume „nicht“ in Erfüllung gegangen sind.

Jan Birkner