Stipendiaten der Auricher Wissenschaftstage besuchen Grundschulen

Stipendiaten der Auricher Wissenschaftstage besuchen Grundschulen

 

Am Montag statteten die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Auricher Wissenschaftstage den vier im Kooperationsverbund organisierten Grundschulen im Landkreis einen Besuch ab. Die Ulricianer hielten mit den Kindern dort verschiedene Workshops zu ihren Erfahrungen, die sie an renommierten europäischen Forschungsinstituten oder während ihrer Praktika in Florenz oder Kairo gemacht hatten, ab. Dabei wurden Forschungsinhalte nicht nur kindgerecht aufbereitet, sondern zusammen mit den Grundschülern und zum Teil Kindergartenkindern interaktiv gestaltet. Neben Einblicken in das sogenannte „Upcycling“ oder die Mendel´schen Vererbungsregeln erfuhren die Kinder einiges über Laserwellen, Krebszellen, pH- Wert- Messung , Sinneseindrücke, das Forschungsfeld des Archäologen und vieles mehr. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erwiesen sich dabei als geschickte Moderatoren und geduldige Gesprächspartner, die den kleinen Forschern stets mit Rat und Tat sowie mit mancherlei Antwort zur Seite standen.

Seit vielen Jahren bereiten unsere Stipendiaten im Rahmen der „Juniorwissenschaftstage“ Projekte für die Kinder der dem KOV angeschlossenen Grundschulen vor. Das übergeordnete Ziel hierbei ist die Förderung besonderer Begabungen auch auf Basis der Schaffung von Synergieeffekten, so dass nicht nur Kleinere von Größeren, sondern auch Größere von bzw. mit Kleineren lernen.

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen wir uns!