Schachmatt – Ulricianum wieder Weser-Ems-Meister

Schachmatt – Ulricianum wieder Weser-Ems-Meister

Wie jedes Jahr begann auch 2018 in der letzten Januarwoche die Niedersächsische Schulschachmanschaftsmeisterschaft. Dabei wurden zunächst in einem Turnier in der Auricher Stadthalle am 30. Januar die besten Mannschaften Ostfrieslands ermittelt. Das Ulricianum war diesmal mit vier Mannschaften vertreten, die sich alle ausgezeichnet schlugen Drei Mannschaften des Ulricianums qualifizierten sich schließlich durch souveräne Gruppensiege für die nächste Runde, das Weser-Ems-Finale in Bad Zwischenahn am 22. Februar. Die zweite Mannschaft des Ulricianums in der Wettkampfgruppe 4 mit Hannes Bigalski, Jonas Bigalski, Titus Roll und Hennes Bruns sammelte wertvolle Erfahrung belegte einen ausgezeichneten dritten Platz.

Am 22. Februar wurden also in Bad Zwischenahn die besten Schulschachmannschaften des Schulbezirks Weser-Ems ermittelt. In der Wettkampfgruppe 3 setzte sich wie in den letzten Jahren die Mannschaft des Ulricianums durch und ist somit für das Landesfinale in Hannover qualifiziert. Nachdem sie bereits die Qualifikation zum Bezirksfinale in ganz souveräner Manier geschafft hatte, gab sich die Mannschaft mit Reanosh Rajendram, Simon Dirks, Beenke Meyer und Kilian Goldbeck auch in Bad Zwischenahn keine Blöße und siegte ohne Verlustpunkte. Gespielt wurde in einem Doppelrundenturnier jeder gegen jeden, wobei jeder Spieler fünfzehn Minuten Bedenkzeit hatte. Die starken Delmenhorster hatten so zum Schluss des Turniers noch die Chance, ihre Erstrundenniederlage wettzumachen. Aber die Auricher hielten dem Druck stand und gewann auch diese Runde mit 2,5 zu 1,5. Für das Gymnasium Ulricianum erweist sich das gründliche und intensive Training, welches den Spielern im Schachclub Aurich geboten wird, als überaus wertvoll. In dieser Form und mit der Erfahrung der letzten Jahre können die Spieler gelassen das Landesfinale in Hannover auf sich zu kommen lassen, um sich mit den besten Schulschachmannschaften des anderen niedersächsischen Schulbezirke Bezirke zu messen.
Die beiden anderen Mannschaften des Ulricianums in den Wettkampfgruppen 2 und 4 spielten ebenfalls sehr engagiert, die jüngeren Schüler in der Wettkampfgruppe 4 mischten in ihrer Wettkampfgruppe auch ganz vorne mit. Am Ende errang die Mannschaft mit Bastian Lülker, Nil Obst, Luiz Obst, Ubbo Meyer und Neal Lambrecht in ihrer Wettkampfgruppe einen hervorragenden dritten Platz.. Die Mannschaft in der Wettkampf 2 mit Mattis Kittelberger, Christopher Janssen, Christoph Janssen, Karsten Dallhoff und Lorenz Bruns, die in dieser Besetzung noch nie gespielt hatte, zahlte am Ende Lehrgeld für ihre fehlende Erfahrung und belegte in ihrer Gruppe nach einigen knappen Ergebnissen und schönen Einzelerfolgen doch noch den letzten Platz. Allen Mannschaften sei für Ihr erfolgreiches Abschneiden herzlichst gratuliert! Und Frau Lülker gilt insbesondere für Ihre Unterstützung beim Weser-Ems-Finale unser herzlicher Dank. (Arne Homann, Schach-AG)

V. l.: Reanosh Rajendram, Simon Dirks, Beenke Meyer und Kilian Goldbeck: Die erfolgreiche WK 3 – Mannschaft vom Ulricianum.

V. l.: Lorenz Bruns, Karsten Dallhoff, Christoph Janssen, Mattis Kittelberger und Christopher Janssen nach dem Schachturnier in Bad Zwischenahn.

Unsere 2. Mannschaft in der WK 4 beim Spielen in der Auricher Stadthalle. V. l.: Hannes Bigalski, Jonas Bigalski, Titus Roll und Hennes Bruns. Aufmerksam verfolgt von ihrem Betreuer Tim Röpkes

V. l.: Bastian Lülker, Nil Obst, Luiz Obst, Ubbo Meyer und Neal Lambrecht engagiert beim Bezirksfinale in Bad Zwischenahn.