Ossiloop, 5. Etappe: Ungewöhnlich hohe Temperaturen auf der Klaus-Beyer-Etappe

Ossiloop, 5. Etappe: Ungewöhnlich hohe Temperaturen auf der Klaus-Beyer-Etappe

Ungewöhnlich hohe Temperaturen auf der Klaus-Beyer-Etappe

Sind wir noch bei Kälte und Regen in Bensersiel gestartet, so durften wir die 5. Etappe bei eher hochsommerlichen Temperaturen absolvieren. So schön das Wetter auch war, die Hitze auf der „Sprint-Etappe“ des Ossiloops (die „Klaus-Beyer-Etappe“ – benannt nach dem Gründer des Ossiloops) verlangte den LäuferInnen alles ab. Aber auch das ist ein typisches Kennzeichen dieser Laufveranstaltung. Jedes Jahr findet man im Laufe der drei Wochen gänzlich unterschiedliche Bedingungen vor. Und unsere Ulricianum-Looper haben mal wieder zeigen können, was in ihnen steckt. Alle haben diese schwere Prüfung überstanden,
auch wenn sie manchmal an (oder über) ihre Leistungsgrenzen gehen mussten.
Respekt, liebe Ulricianum-Looper! Das war wieder beeindruckend und ganz stark!

Somit näheren wir uns schon der letzten Etappe. Am Freitag geht es noch einmal von Nortmoor (Bünting-Gelände) nach Leer, wo es für alle Ossilooper wie in Aurich wieder einen unvergesslichen Zieleinlauf vor tausenden von Zuschauern geben wird.
Also Kopf hoch, Tempo etwas rausnehmen und die letzten Meter
bis zum Denkmalplatz durch die Fußgängerzone von Leer einfach nur genießen!!!

Nach der Etappe werden wieder die Siegerehrungen durchgeführt, wo unsere LäuferInnen zahlreich vertreten sein werden. Wer also am Freitag noch ein bisschen Zeit hat,
sollte sich diesen Abschluss nicht entgehen lassen.

Und in Leer werden sicherlich nicht so viele Mücken sein, wie im Wald beim Gut Stikelkamp. Dort waren schließlich alle froh, als sie endlich starten konnten, um den zahlreich herumschwirrenden Mücken zu entgehen. Nichtsdestotrotz kam es direkt vorm Start noch einmal zu einem besonderen Moment, als sich unsere UlricianerInnen mit den SchülerInnen der Freien Christlichen Schule Ostfriesland zu einem gemeinsamen Gruppenfoto aufstellten. Beide Schulen sind die mit Abstand teilnehmerstärksten Schulen beim Ossiloop, sodass sich über 150 SchülerInnen für das Foto in Stellung bringen mussten.

 

Ein beeindruckendes Bild: Die Freie Christliche Schule Ostfriesland und das Ulricianum sind zusammen mit über 150 Anmeldungen beim Ossiloop vertreten – da werden wir im nächsten Jahr einen größeren Platz brauchen, damit man dann auch alle SchülerInnen erkennen kann. Trotzdem: Ein tolles Bild beim Start der 5. Etappe des Ossiloops – und eine wunderbare Lauffreundschaft zwischen diesen beiden Schulen!

 

Jannes und Derk freuen sich auf die 5. Etappe – ob sie gar nicht merken, dass die Mücken sich gerade an ihren Beinen zu schaffen machen? Tja, beim Ossiloop blendet man einfach alles andere aus…

 

In wunderschöner Atmosphäre wartet man auf den Start.

Das Gut Stikelkamp hat schon ein besonderes Flair.

 

Schnell noch einmal aufstellen für ein Gruppenfoto…

 

Aber war da nicht noch ein größeres geplant? Komisch, noch niemand da?!

 

Für Ossiloop-Verhältnisse geradezu einsam.

 

Schnell noch die Nummer als Tagesläuferin abholen. Aber da war doch noch was mit einem Foto?

 

Ja, ein tolles Bild! Aber, Ann-Kathrin und Marika, da war doch noch was…

 

Sven und Sven warten schon.

 

Aha, man macht sich auf den Weg!

 

… und plötzlich wird es voll.

 

Wo kommen die denn auf einmal alle her?

 

Und dann ist es soweit. Irgendwie hat man sich einen Platz erobert.

Da werden wir im nächsten Jahr aber einen besseren Platz finden müssen. Trotzdem:

So viele Schülerinnen und Schüler bunt durcheinander. Ein großartiges Bild!

Und alle sind Sieger, denn sie laufen fast 70 km von Bensersiel nach Leer!!!

Das „eigentliche“ Bild soll in den nächsten Tagen in der Zeitung erscheinen.

 

Kilian mit seinem Gastschüler aus Chile, der als Tagesläufer teilnahm und damit eine lange Tradition von Ossiloop-Gastläufern aus Südamerika beim Ulricianum fortsetzt.

Und beim Ossiloop auf Landsleute trifft. Unglaublich.

Sehen mal wieder aus, als wäre nichts gewesen:
Jona, Marc und Tim im Ziel in Holtland.
Seid Ihr überhaupt mitgelaufen?

 

Jonas und Alina wundern sich?  Kann das denn wahr sein?
Dana mag gar nicht mehr hinsehen…

 

Herr Struckmeyer! Wo tragen Sie denn ihre Startnummer?!

 

Auch Anna wundert sich und denkt:
„So kann der aber in Leer vor den vielen Zuschauern nicht einlaufen!“
Wir werden es ihm noch einmal sagen, Anna. Versprochen!

 

Ein wunderbarer Abschluss, dieser 5. Etappe:
Gemeinsam schafft man den Ossiloop – egal wie anstrengend Etappen auch sind!

 

Allen eine schöne und erfolgreiche letzte Etappe
und viel Spaß bei der Abschlussveranstaltung!

Focko Penon