„Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran“

„Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran“

… wie man es noch nicht gesehen hat – eine Theaterfahrt nach Oldenburg

Am Donnerstag (03.05.18) fuhren wir mit drei Kursen ins Laboratorium nach Oldenburg, wo wir im Anschluss an das Programm in kleinen Gruppen das gute Wetter in der Innenstadt genossen. Im Laboratorium hatten wir die Chance, die original französische Geschichte von Eric-Emmanuel als Theater zu genießen.

Auf eine lustige und intelligente Art und Weise präsentierte uns der Künstler M. Ibrahims besondere Philosophie des Lebens. Durch seine authentische Darstellung, die er mit seinen Puppen unterstützte, zeigte er uns zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber trotz aller Vorurteile eine einzigartige, unzerbrechliche Freundschaft aufbauen konnten.

Demnach waren wir sehr beeindruckt, dass das Theater es schaffte, circa 200 Schüler für 2 Stunden verstummen zu lassen und der Philosophie von Toleranz, Weisheit, Versöhnung und Entwicklung zuzuhören.

Abschließend können wir das Theaterstück aufgrund seines Ambientes und seiner Atmosphäre sehr weiter empfehlen und freuen uns sehr, dabei gewesen zu sein. Wir danken dem VEU herzlich für seine Unterstützung.

(Text von Laura Hakbilir und Famke Wolters, fr911)