Was wäre das Ulricianum ohne den Förderkreis!

Was wäre das Ulricianum ohne den Förderkreis!

Wer in den letzten Tagen im Güterschuppen die jüngsten Theaterdarbietungen des Ulricianums genossen hat, dem ist vielleicht der neue mobile Vorbau der Bühne aufgefallen. Diese beweglichen, leicht zu handhabenden, hochwertigen und daher auch hochpreisigen Bühnenelemente konnten nur angeschafft werden, weil der Förderkreis des Ulricianums die finanziellen Mittel zur Verfügung stellte.
Über fünfhundert Mitglieder zählt der Förderkreis inzwischen und kann sich über einen nicht unerheblichen Zuwachs im vergangenen Jahr freuen. Diese gute Entwicklung ist nicht zuletzt der engagierten Arbeit der Mitglieder, insbesondere aus dem Kreis des Vorstandes, zu verdanken.
In gewohnt entspannter, produktiver und wohlgestimmter Atmosphäre tagte am 14. Juni die Jahreshauptversammlung des Förderkreises. Die Vorsitzende Jutta Peters und ihre Stellvertreterin Katja Zimmer-Rapp konnten einen eindrucksvollen Jahresbericht vorlegen, aus dem hervorging, wie vielfältig der Förderkreis die Schüler und überhaupt das Schulleben im Ulricianum abermals unterstützt hat. Die genannten Bühnenelemente waren nur ein Teil von allem. Auch die gewissenhaft geprüfte, blitzsaubere Bilanz der souverän und routiniert arbeitenden Kassenwartin Heike Christians fand den einstimmigen Beifall der Versammelten.
Einen personellen Wechsel gab es mit der Verabschiedung von OStR‘ Karin Reinken als Schriftführerin. Diesen mit größter Zuverlässigkeit ausgeübten Posten hatte Karin Reinken sage und schreibe zehn Jahre lang inne. Überdies war sie gewissermaßen die Mittlerin zwischen Förderkreis und Lehrerkollegium des Ulricianums. Nun wird sie (kaum zu glauben!) in den Ruhestand gehen und hat deshalb ihren Posten abgegeben. Mit Renate Lütten fand sich sogleich dankenswerterweise eine Nachfolgerin aus dem Kreis des bisherigen Vorstandes. Sehr erfreulich auch, dass StR Focko Penon sich bereit erklärt hat, als neuer Beisitzer und zugleich auch als Verbindungsmann ins Kollegium nachzurücken.
Bleibt noch, Karin Reinken alles Gute für den Ruhestand und dem neuen Vorstand weiterhin viel Freude und Engagement an der Spitze des Förderkreises zu wünschen.
Aus Sicht der Schulleitung kann nur gerufen werden: Was wäre das Ulricianum ohne seinen Förderkreis! Vielen Dank allen Mitgliedern!

Der neue Vorstand des Förderkreises des Ulricianums: von links nach rechts: Stephan Luden (Beisitzer), Heike Christians (Kassenwartin), Katja Zimmer-Rapp (stellv. Vorsitzende), Jutta Peters (Vorsitzende), Renate Lütten (Schriftführerin), Daniela Kurz (Beisitzerin), Focko Penon (Beisitzer)

Verabschiedung der bisherigen Schriftführerin Karin Reinken: von links nach rechts: Katja Zimmer-Rapp (stellv. Vorsitzende), Karin Reinken, Jutta Peters (Vorsitzende)

(Text und Bilder: Rüdiger Musolf)