Nicht verpassen: Theaterstück „Vier Minuten“

Am Donnerstag, 25. Oktober, wird im Güterschuppen des Ulricianums um 19.30 Uhr das Theaterstück „Vier Minuten“ der Projekt-AG aufgeführt. Musikalisch gestaltet wird die Aufführung von der Bläserklasse 7 A. Die Veranstaltung dauert eine knappe Stunde.

Die Projekt-AG Religion/Theater wirkt bei Schulveranstaltungen, bei den Weihnachtsfeiern und Schulgottesdiensten mit. In diesem Jahr führte die AG z.B. ein Theaterstück im Auricher Museum auf. In der AG wirken Schüler/innen aus den Klassen 6 – 10 unter der Leitung von Herrn Scheepker mit.

Das Theaterstück „Vier Minuten“ besteht aus fünf Szenen, die etwa vier Minuten lang sind, und die von einem Prolog und einem Gespräch über das Thema Zeit umrahmt sind. Auf unterschiedliche Weise zeigen die Szenen, was in ungefähr vier Minuten alles gelingen, misslingen, geschafft und verpasst werden kann. Neben dem Spaß soll so auch Nachdenken über den Umgang mit der eigenen Zeit vermittelt werden.

Das Stück entstand 2010 und gewann mit den Proben sogar einen Preis beim Schülertheater-Wettbewerb. Aus organisatorischen Gründen konnte es dann nicht aufgeführt werden. Nun hat die jetzige AG eine Neubearbeitung des Stücks eingeübt und in mehreren Schulaufführungen gespielt.

Musikalisch begleitet wird die Aufführung von Vortragsstücken der Bläserklasse 7 A unter Leitung ihrer Musiklehrerin Wioletta Miskiewicz. Die Klasse hat bisher schon bei mehreren Konzerten und Veranstaltungen in Aurich und Umgebung mitgewirkt.

Die Aufführung am Donnerstagabend richtet sich besonders an Eltern, Freunde und an alle anderen Interessierten. Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben, aber über eine freiwillige Gabe am Ausgang freuen sich die Mitwirkenden aus der AG und aus der Bläserklasse auf jeden Fall!

Text und Fotos: A. Scheepker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: