Experimentieren, ausprobieren, musizieren – TdoT am Ulricianum

Heute, am 01.03., öffnete das Ulricianum Aurich aufs Neue seine Türen für Jung und Alt. Viele Fächer und AGs präsentierten sich, um zukünftigen Schülern und ihren Eltern das Ulricianum vorzustellen.

Im Musikgebäude konnten die Mädchen und Jungen die Musikinstrumente ausprobieren, die auch später in den Bläserklassen erlernt werden.
Außerdem konnte ein Dunkelparkour absolviert werden, den die Fachgruppe Sport in der Sporthalle aufgebaut hatte und der von den zahlreichen Besuchern gründlich getestet wurde.
Junge Forscher entdeckten neugierig, was die Naturwissenschaft zu bieten hat.
Auch in der Physik wurde viel herumexperimentiert. Herr Bathmann zeigte den zukünftigen Ulricianern unterschiedliche Versuche rund um die Physik.
Tiefe Fleischwunden und blutige Verletzungen: Auch in diesem Jahr präsentierte der Schulsanitätsdienst, wie verschiedene Arten von Wunden versorgt werden.
In der Biologie konnte man mikroskopieren und viele andere „rattenscharfe“ Experimente durchführen.
Die „rattenschärfsten“ Experimente waren aber im Chemieraum. Hier wurde mit zum Teil gefährlichen Substanzen experimentiert.
Im Güterschuppen wurde Theater gespielt. Schüler der Oberstufe präsentierten das Fach Darstellendes Spiel und begeisterten die Zuschauer.
Frau Grote präsentierte das Fach Geschichte. Die Schüler lauschten gespannt ihren Worten.
Herr Tonn nutzte die Gelegenheit den interessierten Besuchern zu zeigen, was in der Informatik und der Robomatik AG gemacht wird.
„Früh übt sich, wer ein Meister werden will.“ Im Z-Gebäude konnte man hervorragende Unterrichtsergebnisse sehen, die zum Teil auch schon bei dem Abend der Begabung die Betrachter begeistert hatten.

Bilder: Das Team der Homepage-AG

Text: Pia Jacobs, Menno Scheepker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: