Heel wat besünners!

Der Plattdeutsche Lesewettbewerb war für viele Schüler aus Aurich und Umgebung eine besondere Möglichkeit ihre Plattdeutschkenntnisse mit vielen anderen zu teilen. Gestern fand ihm Foyer der Kreisentscheid des Wettbewerbs statt. Dabei traten einige Schüler der 6. bis 13. Klassen, von allen Auricher Schulen, gegeneinander an. Jahrgangsweise trafen sich die Schüler, sowie deren Begleiter, in verschiedenen Räumen und lasen vor einer Jury ihre Texte vor. Anschließend gab es für alle Besucher noch die Möglichkeit sich in der Mensa zu verpflegen, um die Siegerehrung zum Schluss der Veranstaltung so richtig genießen zu können.

Ein ausführlicherer Bericht von einem der Teilnehmer folgt in Kürze.

 

Bilder und Text: Amelie Alberts und Ina Bohlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: