Troo di wat – schnack platt!

Plattdüütsk Lesewettbewerb in`t Kuntrei Aurich

Genau das taten am vergangenen Freitag (8. März 2019) rund 70 Schüler/innen aus der Region Aurich beim Kreisentscheid „Plattdeutsches Lesen 2019“.

Die Kreissieger/innen der verschiedenen Altersklassen und somit Qualifizierten für den Bezirksentscheid in Emden.

 

Zum ersten Mal war das Gymnasium Ulricianum Aurich der Ausrichter dieses Wettbewerbs und so konnten der stellvertr. Schulleiter Herr Musolf, Frau Rieken (Verantwortliche für den „Plattdeutschen Lesewettbewerb“) sowie die als Sponsor tätige Sparkasse rund 250 Gäste im Foyer des Ulricianums begrüßen. Die Bläserklasse 6a unter der Leitung von Herrn Beyer eröffnete mit zwei Stücken die Veranstaltung und sorgte für einen feierlichen Rahmen.

In sieben unterschiedlichen Altersklassen von der 3. bis zur 13. Klasse wurden dann jeweils zwei Sieger/innen durch eine Jury ausgewählt, nachdem die Teilnehmenden eine eingeübte Kurzgeschichte zum Besten gegeben hatten. Um die Wartezeit bis zur Bekanntgabe der Kreissieger/innen zu überbrücken, konnten sich die Gäste bei Kaltgetränken und selbstgebackenem Kuchen stärken.

Von insgesamt drei Leser/innen des Ulricianums schafften es gleich zwei auf Platz 1 ihrer Altersklasse – die stahlenden Erstplatzierten sind Emily Janßen und Lennard Fecht. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Die Teilnehmer/innen des Ulricianums am „Plattdeutschen Lesewettbewerb“ zusammen mit Herrn Musolf und Frau Bents. v.l.n.r.: Herr Musolf, Lennard Fecht, Emily Janßen, Femke Tammen und Frau Bents.

Sie vertreten nun das Ulricianum und den Kreis Aurich beim Bezirksentscheid im Mai in Emden. Schon jetzt drücken wir ihnen die Daumen – vielleicht gelingt ja in diesem Jahr sogar eine Qualifikation für den Landesentscheid in Hannover. Wir dürfen gespannt sein.

Zu guter Letzt richtet sich noch der Dank an die vielen Ulricianer, die zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beitrugen und tolle Repräsentanten des Ulricianums darstellten. Sie backten Kuchen, schmierten Brote für die Jury, kochten Tee, bauten auf und ab, lotsten die Gäste durch die Schule, verteilten Kuchen und Getränke und, und, und…

  • Klasse 8a
  • Plattdeutsch-AG
  • Xenia, Naomi, Hanna und Tabea aus der 8g
  • Florian de Buhr (BufDi), Frau Kubik und Frau Mennenga

Zudem gilt der Dank dem Sanitätsdienst, der Bläserklasse 6a unter der Leitung von Herrn Beyer für das spontane Einspringen, der Homepage-AG für die Begleitung, den Hausmeistern sowie den Schulassistenten.

Bit anner Maal un allerbest!

Text: Frau Bents

Fotos: Familie Janßen        

 

Auf der Suche nach weiteren Fotos?

nach weiteren Fotos vom Plattdeutschen Vorlesewettbewerb?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: