Erfolgreiche Schlussetappe der Ulricianum-Looper

Ulricianum Looper laufen erfolgreich in der Schlussetappe nach Bensersiel. Der Ossiloop 2019 ist beendet. Und alle Ulricianum-LooperInnen konnten einen tollen Erfolg feiern:

Sie sind zusammen mit insgesamt 55 UlricianerInnen
in den letzten drei Wochen 63,6 km gelaufen!!!

Liebe Ulricianum-LooperInnen:
Wir ziehen unseren Hut vor dieser starken Leistung! Einfach unglaublich, was Ihr vollbracht habt!

Nicht nur sportlich, sondern auch
wieder einmal im Umgang miteinander und mit allen anderen Ossiloopern. Wie Ihr
Euch auf der Strecke gegenseitig unterstützt, anfeuert, aufmuntert; wie Ihr
immer gut gelaunt alle Etappen angeht und gemeinsam Spaß daran habt, solch
lange Laufstrecken zu meistern – das alles habt Ihr auch in diesem Jahr vorbildlich
gemacht!

 Deshalb verbinden alle Ossilooper aus ganz
Ostfriesland
(und darüber hinaus) mit unserem Ulricianum
unglaublich positive Eindrücke – und das seit vielen Jahren!

Wer hätte im Winter gedacht, dass es
wieder so viele schaffen würden,
vom Laufanfänger zu einem Dörlooper zu werden.
Und dieser Titel „Dörlooper“ beim Ossiloop, den kann Euch
keiner mehr nehmen. Das bleibt Ihr jetzt Euer Leben lang!

Einige wenige konnten leider nicht
alle Etappen mitlaufen (ich auch nicht!), denn es ist gar nicht so einfach und
selbstverständlich, dass nicht andere
Termine, Krankheiten, Prüfungen etc. dazwischenkommen.
Umso höher muss die Anerkennung sein,
wenn man es dann wirklich geschafft hat!

Und wenn es dieses Mal nicht ganz
geklappt hat: Im nächsten Jahr ist wieder ein Ossiloop! Dann werden viele
wieder einen Versuch starten, endlich Dörlooper zu werden – oder einfach
nochmal Dörlooper zu werden – oder zum dritten Mal – oder…

Auch in diesem Jahr können wir in der
sportlichen Bilanz
hervorragende Leistungen vermelden:

In der Wertung der weiblichen Jugend
belegen TOP-TEN-Plätze:

Larissa Jetses (Platz 4)

Lotte Janssen (Platz 5)

Neele Hamacher (Platz 8)

Unsere beiden schnellsten Mädchen: Larissa (Platz 4) und Lotte (Platz 5) waren nicht nur in diesem Jahr wieder die schnellsten Ulricianerinnen. Auch in den Vorjahren waren unsere „Fußballerinnen“ immer unter den Top-Ten in der Wertung der weiblichen Jugend. Beeindruckend! Ihr seid wirklich phänomenal!
So weit vorne zu laufen, ohne groß dafür zu trainieren… (jedenfalls in diesem Jahr).

Bei der Gelegenheit vielen Dank an alle Jugendtrainer der Vereine, in denen unsere Ulricianum-LooperInnen alle möglichen Sportarten trainieren. Sie sind natürlich in erster Linie für die Fitness unserer LäuferInnen verantwortlich und müssen vielleicht auch mal bei einem Spiel oder einer Trainingseinheit auf ihre Schützlinge wegen des Ossiloops verzichten.

Neele hat bei ihrem ersten Ossiloop
nicht nur auf Anhieb einen Top-Ten-Platz erlaufen, sie reiht sich auch ein in
die Reihe der vielen, vielen Ulricianum-LooperInnen, die gleich ihre Eltern mit
auf die Laufstrecke genommen haben: Toll, dass so viele Eltern den Ossiloop
gemeinsam mit ihren Kindern erleben wollten! Prima, Papa Hamacher!

In der Wertung der männlichen Jugend
belegt Thilo Ufkes den 7. Platz!

Auch unser Toplooper Thilo war nicht
allein beim Ossiloop:
Mama Gudrun war auf der Strecke mit dabei!
Sie freut sich über Thilos hervorragenden 7. Platz in der Wertung der
männlichen Jugend.
Und wir freuen uns über so tolle Eltern, Mama Ufkes!

Und Thilo hat sich einen Tag später
sicher darüber gefreut, dass sein Bechermotiv Pizarro gegen Leipzig nicht nur
das Siegtor geschossen hat, sondern auch sein Vertrag für ein weiteres Jahr bei
Werder Bremen verlängert worden ist.
Ein perfektes Wochenende für Thilo!

Des Weiteren belegte in der
Abschlusstabelle der Sekundarstufe I und der Sekundarstufe II das Ulricianum
jeweils den dritten Platz!
Somit durften alle Ulricianum-LooperInnen auf die große Bühne,

um sich bei der Ehrung für die besten Schulen vor Tausenden von Zuschauern ihren
großen Pokal abzuholen.

(siehe Bilder unten)

Die Klasse 9a verpasste nur knapp das
Podest
und belegte einen tollen 4. Platz in der Kurs-/und Klassenwertung.

Und hier noch einmal die ersten Zehn
unserer Ulricianum-Looperinnen und Ulricianum-Loopern:

Erstaunlich, dass bei den Jungen mit
Jonas, Leif, Elias und Noah (unser jüngster Läufer!) Ulricianum-Looper der
unteren Jahrgänge schon so schnell unterwegs waren! Da können wir uns sicher
schon auf die nächsten Jahre freuen. Auch die anderen Platzierungen in der
Jugendwertung (jeweils 2. Spalte) lassen erwarten, dass schon beim nächsten
Ossiloop weitere UlricianerInnen unter den Top-Ten zu finden sein werden.

 Herr Struckmeyer und Herr Kolch sehen ja noch
ganz frisch aus –
 sie sind ja auch noch keinen Meter gelaufen…
Wir sehen die beiden vorm Start in Dunum.
Auf den letzten beiden Kilometern bekamen sie aber noch einmal Stress. War das
Ziel „unter einer Stunde zu bleiben“ doch kurz in Gefahr! Sie haben es nach
einem Schlussspurt aber noch geschafft! Glückwunsch, Ihr beiden Dörlooper!

Herr Struckmeyer hat
übrigens erwartungsgemäß den internen „Lehrerwettbewerb“ des Ulricianums vor
Herrn Kolch und Herrn Penon gewonnen! Glückwunsch!

Nele und Sven machen
sich gut gelaunt auf dem Weg nach Bensersiel!
Dort sind sie schließlich souverän angekommen und dürfen sich (erneut!) Dörlooper
nennen.

Leif, Jelto und Elias gehören zu unseren jüngeren, aber sehr schnellen Läufern! Super habt Ihr das gemacht!

Hoffentlich ist bald Start. Nick, David und Jan müssen möglichst schnell auf die Strecke – sie sind ja voller Energie!

Bastiaan und Hanna
sind da wesentlich gelassener!

Auch Renke ist cool
und freut sich, dass es gleich losgeht!

Wer hätte das gedacht! Bei der letzten Etappe bekommen wir doch noch einmal alle Bigalskis auf ein Foto! Unsere Ossiloop-Familie!

Auch eine „Familie“:
Hier viele Ulricianum-LooperInnen der Sekundarstufe I,
die in der Schulwertung den 3. Platz erreichten! Prima!

Und noch einmal Familie: Jannes und Papa Manni laufen gemeinsam –
und das seit Jahren! Super Ihr beiden. Deshalb seid Ihr auch ideal geeignet, uns die Farbe des diesjährigen Ossiloop-Shirts zu präsentieren:
Schwarz! Wer hätte das gedacht?! Inzwischen sind wir nämlich in Bensersiel! Erster Blick: Wo gibt es das Ossiloop-Shirt?
Fragt einfach Familie Hicken, die hat es schließlich schon an!

So sieht es dann noch besser aus: Jannes, Felix, Derk, Mark, Florian, Jona, Hanna und Marvin zeigen nochmal, wieviel Kilometer es waren: 63,6 km in drei Wochen! Was für eine fantastische Leistung unserer Ulricianum-LooperInnen.

Und wieder zwei, die sich über das Ossiloop-Shirt freuen: Auch Johannas Papa war beim Ossiloop dabei. Unglaublich, was wir für sportliche Eltern haben. Darauf könnt Ihr Stolz sein, UlricianerInnen!

Und wir treffen auf einen ehemaligen Ulricianer: Auch Sven war für unsere Schule schon mehrfach erfolgreich dabei! Schön, Dich mal wiedergesehen zu haben, Sven.

Nachdem alle ihr
Shirt abgeholt hatten, und die letzten Läufer in Bensersiel angekommen waren,
konnte die Siegerehrung beginnen:

Und endlich ist es soweit:
Die Siegerehrung der weiblichen Jugend mit Neele (3. von rechts), Larissa
(4. von links) und Lotta (5. von links). Unter großem Applaus erhielten sie Preise und Urkunden für ihre herausragenden Laufleistungen!
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Drei! Wir gratulieren natürlich auch allen anderen Top-Ten-Läuferinnen der weiblichen Jugend.
Siegerin des Ossiloops 2019 ist Katharina Saathoff von der Freien Christlichen Schule Ostfriesland geworden. Auf Platz 2 und 3 folgen ihr Marja Frerichs von der KGS Großefehn und Celina Siede ebenfalls von der
Freien Christlichen Schule (alle im Bild ganz links). Herzlichen Glückwunsch vom Ulricianum Aurich! In der Mitte sieht man Moderator Heino Krüger, der uns im Ziel immer mit herzlichen Worten empfangen hat! Vielen Dank, Heino!

Danach war Thilo (7. von links) dran! Siegerehrung der männlichen Jugend!
Super, Thilo – herzlichen Glückwunsch!

Auch hier gratulieren wir Tom Ole Theilken vom TV Apen zum Ossiloop-Sieg! Den 2. Platz erreichte Lukas Agena (Friesenstolt – friesisch klar), Dritter wurde Firoz Sidiqy (Easy Fitness Leer). Herzlichen Glückwunsch vom Ulricianum Aurich!

Anschließend durften alle SchülerInnen der Sekundarstufe I auf die Bühne und den Pokal für den dritten Platz in Empfang nehmen! Das habt Ihr super gemacht! Sieger wurde hier die KGS Wiesmoor vor der Freien Christlichen Schule Ostfriesland (Super, Johannes! Wir freuen uns schon darauf, Euch nächstes Jahr beim Ossiloop wiederzusehen!). Gratulation vom Ulricianum!

Und ganz zum Schluss durften Thilo und Johanna den Pokal für den dritten Platz unserer Sekundarstufe II in Empfang nehmen! Überreicht wurden die Pokale von der Bürgermeisterin der Stadt Esens Karin Emken! Vielen Dank, Karin (und liebe Grüße an Ehemann Tjark-Fokken, der selbst schon am Ulricianum unterrichtet hat)! Auch in dieser Wertung gratulieren wir dem Sieger von der IGS Aurich-West (Glückwunsch, Herr Kohlert!) und dem Zweitplatzierten die Seefahrtschule! Im Bild rechts ist Edzard Wirtjes zu sehen, dem Organisator des Ossiloops! Nutzen wir die Gelegenheit und schicken eine ganz großes Dankeschön an das ganze Team von Edzard, die den Ossiloop für alle Ulricianum-LooperInnen wieder zu einem aufregenden Erlebnis gemacht haben! Vielen Dank für die tolle Organisation!

Die beiden müssen sich jetzt noch
einigen, wer den Pokal mitnehmen darf…

Florian freut sich. Er hat den Pokal der Sek I ergattert. Nächstes Jahr soll der Pokal in der Klassen- und Kurswertung dazukommen. Hier verpasste seine Klasse 9a mit dem 4. Platz ganz knapp das Podest.

Jetzt wird es aber auch schon dunkel. Die Siegerehrung ist vorbei – der Platz in Bensersiel leert sich! Zeit nach Hause zu gehen. Wo hat Herr Struckmeyer denn den Pokal her? Da geht nun aber ein Kind ziemlich traurig nach Hause…(Nein, der Pokal konnte nur auf dem Fahrrad nicht mit nach Hause genommen werden 😊 – er steht inzwischen schon in der Schule!)
Das war es. Leider ist der Ossiloop schon wieder vorbei!
Die Aufregung am Start, die gegenseitige Unterstützung auf der Strecke, die anstrengenden letzten Kilometer auf jeder Etappe, die unermüdliche Anfeuerung der Eltern, Großeltern, Freunde, Mitschüler, Lehrer,… , dieses unbeschreibliche Glücksgefühl beim Zieleinlauf und die anschließende Freude, wenn man am Verpflegungsstand alle wiedertrifft…
Das alles soll vorbei sein?

Nein, es geht weiter beim Auricher Stadtlauf, beim Emder Matjeslauf,
beim Münkeboer Festtagelauf,… Und spätestens beim Ossiloop 2020!

Der Ossiloop 2019 war wieder ein
unvergessliches Erlebnis!

Dafür vielen Dank,
Ihr wunderbaren Ulricianum-Looperinnen
und Ulricianum-Looper!

Bis zum nächsten Jahr!

Focko Penon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: