Von Brems – und Anhaltewegen

Um die Fünftklässler ein bisschen besser auf den Straßenverkehr vorzubereiten, fand auch dieses Jahr  die Achtung Auto Aktion statt. Geleitet wurde die Aktion wieder von Herrn Kreie vom ADAC, der den Schülern spielerisch beibrachte was es mit Brems – und Reaktionswegen auf sich hat. So soll verhindert werden, dass sich die Fünftklässler, aufgrund mangelnder Einschätzungsfähigkeit für die Geschwindigkeit von Autos und ihren Anhalteweg, in Gefahr bringen.

Text und Bilder: Amelie Alberts

Von Brems – und Anhaltewegen

Um die Fünftklässler ein bisschen besser auf den Straßenverkehr vorzubereiten, fand auch dieses Jahr  die Achtung Auto Aktion statt. Geleitet wurde die Aktion wieder von

Weiterlesen »

Was ist Gewalt?

Aktuell ist Ingrid Buisker von der Polizei Norden zu Gast am Ulricianum. Nach zwölf Jahren beim MEK entschloss sie sich, Kindern und Jugendlichen zu helfen

Weiterlesen »

Unfälle im „Toten Winkel“ verhindern

Das war das Ziel einer Verkehrssicherheitsaktion, die das Gymnasium Ulricianum am vergangenen Dienstag gemeinsam mit der Polizeiinspektion Aurich-Wittmund (Verkehrssicherheitsberater Andreas Kruse) und der Fahrschule Hedden

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.