Alles hat ein Ende…

Klassenfoto der 8A in der Lambertikirche

Als die Klasse 8 A in der Lamberti-Kirche „Yesterday“ spielte, ging das einigen Eltern bestimmt doch etwas nahe. Denn dieser Auftritt war vermutlich der letzte Auftritt der nun ehemaligen Bläserklasse, die auf eine erfolgreiche Arbeit und viele schöne Auftritte mit ihrer Musiklehrerin Wioletta Miskiewicz zurückblicken kann. Der Anlass zu diesem Auftritt war ein besonderer. Die erste „Buch-Veröffentlichung“ aus dieser Klasse konnte präsentiert werden. Im Ev. Religionsunterricht haben Schüler und Schülerinnen dieser Klasse mit Herrn Scheepker einen Kirchenführer zur Lambertikirche für Kinder geschrieben, in dem in kurzen und einfach verständlichen Texten die Geschichte der Auricher Lambertikirche und ihre Einrichtung erklärt werden. Herr Gawlick-Daniel, der für die Öffentlichkeitsarbeit der Lambertikirche zuständig ist, fertigte mit der Gruppe die Fotos für das Heft an. Finanziert wurde der Druck der Hefte vor allem durch eine großzügige Spende der Abiturienten aus dem Jahr 1994, die anlässlich ihres 25jährigen Abiturjubiläums für diesen guten Zweck gesammelt hatten. Auch der Förderkreis und andere Spender unterstützten das Projekt. Im Gottesdienst am 1. September wurde in der gut besuchten Lambertikirche dieses Heft vorgestellt. Pastorin Scheepker von der Auricher Lambertikirche dankte den Schülerinnen und Schülern für ihre Arbeit, die besonders vielen interessierten Kindern und Jugendlichen zugutekommen wird. Eine Gruppe von Schülerinnen der Klasse erklärte den Gottesdienstbesuchern, wie sie dieses Heft erarbeitet hatten, und sie gaben Einblicke in den Unterricht der Fächer Musik und Religion am Ulricianum. Ein langanhaltender Beifall brachte die Anerkennung der Gottesdienstbesucher für das Kirchen-Projekt und für die schön gestalteten musikalischen Auftritte der Schüler/innen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: