Vorlesewettbewerb: „Bücher sind…

… fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie.“ (James Daniel).

In dieses Reich entführten sechzehn Sechstklässlerinnen und Sechstklässler ihr Publikum und die Jury, als das Ulricianum am 5. Dezember den diesjährigen Vorlesewettbewerb veranstaltete.

Harry Potter traf die !!! im Hotel der Magier und löste mit ihnen das Geheimnis im Spukhotel. Im Buch der seltsamen Wünsche beschrieben die Erben der Macht, was für ein Dummkopf Caius war. Die Woodwalkers folgten auf ihren Pferden Ostwind und Wolkenherz feindlichen Spuren und Carag forderte: „Hände weg von Mississippi!“ Alle besuchten gerade zusammen die Schule der magischen Tiere, als plötzlich schlechtes Wetter aufzog. Um dem Bann des Tornados zu entkommen, bestand die Wildhexe die Feuerprobe. „Puh!“, seufzte Scary Harry. „Ich wollt, ich wär ein Kaktus!“

Nachdem die Jury aus all diesen fantastischen Welten zurückgekehrt war, wählte sie fünf Schülerinnen und Schüler ins Finale. Diese jagten beim Vorlesen eines unbekannten Textes einen Hamsterräuber. Dabei setzten sich Lina Peters und Nina Fellensiek gegen ihre Konkurrenz durch und werden ihre Schule beim Kreisentscheid vertreten.

Auf in die nächste Runde! Wir werden Lina und Nina die Daumen drücken!

Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Förderkreis gestiftete Buchgutscheine, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken möchten.

Und hier sind sie: Die Klassensieger des Vorlesewettbewerbs 2019!

Hannah Tokarski und Melanie Frerichs

Weitere Impressionen vom Wettbewerb:

Bilder: Hannah Behrends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: