Kreativ in die Zukunft: MINT-EC

Im Rahmen eines Informatik-Projektes fuhr der Informatik-Kurs if11-5 von Frau Pedersen zum Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum (EEZ). Im sogenannten „Zukunftslabor“ wurden wir zunächst von einem der EEZ-Mitarbeiter freundlich begrüßt und eingewiesen sowie anschließend mit Tablet-Computern ausgestattet. Unsere Aufgabe bestand darin, mit der Programmumgebung SNAP!, welche vielen bestimmt aus dem Informatik-Unterricht bekannt ist, einen Dezimal-Binär-Rechner zu erstellen. Eine Problemanalyse und Struktogramm gehörten ebenfalls dazu. So fingen wir an uns mit dem Problem zu beschäftigen und jeder konnte eine erste Idee erstellen. Das Struktogramm ist die erste Umsetzung der Idee, indem man schriftlich die Schritte des eigenen Programms zunächst aufschreibt. Daraufhin ging es ans Ausprobieren, Snap! öffnen und das eigene Programm verwirklichen, Variablen zusammenfügen und solange an der Idee feilen, bis es klappt. Eine tolle Gelegenheit hier im Ulricianum als MINT-EC-Schule den Schülern zu zeigen, dass Informatik nicht nur Programmieren und „am Computer sitzen“ ist, sondern auch mit Kreativität verbunden ist.

Text: Jana Onken

Fotos: Dunja Fokken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: