Informationen aus der Schulleitung

Der Schulleiter Dieter Schröder informierte heute die Schülerschaft über die schulinternen Regelungen im Umgang mit dem coronabedingten Schulausfall. In Anlehnung an die Empfehlung des Kultusministers Grant Hendrik Tonne werden auch am Ulricianum verschiedene Maßnahmen durchgeführt:

So wird es auch bei uns eine Notfallbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8, deren Eltern in besonders benötigten Berufen (Ärzte, Polizisten etc.) arbeiten, geben. Das Betreuungsangebot findet täglich in der Zeit von 8:00 bis 13:00 Uhr im D-Flur und SLZ statt.

Des Weiteren erhalten die Lerngruppen – insbesondere in der Sekundarstufe II – von den unterrichtenden Lehrkräften Aufgaben. Die Versorgung mit Unterrichtsmaterial und die Rückmeldung seitens der Lehrer findet über I-Serv statt.

Darüber hinaus wird auch die Anzahl der Klassenarbeiten in den Langfächern auf eine statt zwei Klassenarbeiten pro Halbjahr reduziert.

Um die Zeugniskonferenzen im Sommer etwas später abhalten zu können, wird in Kürze beim Schulvorstand beantragt, die Projektwoche 2020 um ein Jahr zu verschieben.

Die Kurswahlen im 11. Jahrgang sollen trotz der Coronamaßnahmen stattfinden. Die Wahlbögen können die Schüler bis Montag, 16.3.2020, in den Postkasten (Eingang Foyer) einwerfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: