Not-Betreuungsdienst Jahrgang 5-8!

Liebe Eltern und Schüler der Jahrgänge 5 bis 8,

zur Bewältigung der Corona-Epidemie sind jetzt einige Berufe besonders gefordert. Die Kollegen des Ulricianums bieten für Schüler des Ulricianums der Jahrgänge 5 bis 8 einen Not-Betreuungsdienst von 8.00 bis 13.00 Uhr an. Zu dieser Notbetreuung sind Kinder von Eltern in „kritischen Infrastrukturen“, also in zur Zeit besonders geforderten Berufen, berechtigt. Wer berechtigt ist, die Not-Betreuung in Anspruch zu nehmen, wurde vom Land Niedersachsen festgelegt:

– Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,

– Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,

– Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,

– Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbaren Bereichen

– Beschäftigte in Berufszweigen von allgemeinem öffentlichen Interesse (z.B. Energie- und Wasserversorgung, Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (v.a. zur Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen, Transport und Verkehr, Entsorgung sowie Medien und Kultur-, Risiko- und Krisenkommunikation

– einzelne Härtefallregelungen (z. B. drohende Kindeswohlgefährdung, Kündigung).

Für alle Berufszweige gilt, dass vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen sind. Die Eltern mögen bitte Folgendes beachten:

1) Die Anmeldung der Kinder unter den o.g. Bedingungen erfolgt bitte per Mail an folgende Adresse: betreuung@ulricianum-aurich.de bis spätestens 18.00 Uhr am Abend vor dem benötigten Betreuungstag (kurze Angabe des Namens des Schülers / der Schülerin sowie der Klasse genügt) .

2) Bringen Sie bitte Ihr Kind pünktlich um 8.00 Uhr zum Haupteingang (Foyer). Die Kollegen werden Ihr Kind dort in Empfang nehmen. Sollte eine spätere Uhrzeit erforderlich sein, teilen Sie dies bitte unter der o.g. Mail-Adresse am Vorabend mit. Seien Sie bitte pünktlich! Und holen Sie bitte Ihr Kind auch wieder pünktlich am Haupteingang (Foyer) ab.

3) Sorgen Sie bitte dafür, dass Ihr Kind mit genügend Verpflegung (Essen, Getränk) und mit Arbeitsmaterial, Schulbüchern, ggf. auch mit Aufgaben seiner Lehrer versorgt ist.

4) Halten Sie bitte auch bei Abgabe und Abholung Ihres Kindes unbedingt alle Sicherheitsregeln ein (nicht in größeren Gruppen auftreten, Abstand halten etc.). Die Lehrkräfte sind entsprechend instruiert.

5) Wichtig: Sollte Ihr Kind oder dessen unmittelbares Umfeld verdächtige Krankheitssymptome zeigen, bringen Sie es nicht zur Betreuung, sondern nehmen im Zweifelsfall Kontakt mit Ihrem Arzt auf!

Rüdiger Musolf, stellv. Schulleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: