Piraten, Gefahren und verborgene Schätze

Janina Peters über die Lesenacht der Klasse 6 G:

Die Klasse 6g hat vor den Herbstferien 2021 in der Schule übernachtet. Um ca. 18 Uhr hat die Lesenacht angefangen. Die Schüler und Schülerinnen sollten sich im Innenhof treffen. Dort wurde die Klasse von Frau Eilers, Frau Hillmer und Frau Klages ins Foyer geführt. Nachdem die Nachweise über die negative Testung vorgezeigt wurden, wurde fröhlich im Foyer gespielt, bis alle da waren.

Dann kam das allerbeste der Übernachtung: Eine Schnitzeljagd durch die ganze Schule!

Die Klasse 6g wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Je ein Mitglied der Gruppen Blau und Orange musste in die Mitte. Die Kinder in der Mitte sollten nun einen Papagei im Foyer suchen. Das Kind von Gruppe Orange hat in zuerst gefunden. Auf dem Papagei stand, dass jemand von einem gefährlichen Piraten entführt worden ist und für einen großen Goldanteil wieder frei kommt. Die Aufgabe war jetzt, dieses Gold zu finden. Beide Gruppen bekamen einen Beutel. Jetzt wurden aufgeregt und abenteuerlustig durch die ganze Schule hinweg alle Hinweise zur Lösung gesucht. Es war ein ungewohntes, aber auch tolles Gefühl, ohne Maske durch die Schule zu laufen bzw. zu rennen. Schön war es auch, allein in der Schule zu sein und sich mal so richtig mit der ganzen Klasse auszutoben zu können. Irgendwann wussten beide Gruppen nicht weiter und Frau Eilers und Frau Hillmer gingen mit den Gruppen mit. Der Schatz entpuppte sich als eine Kiste voll mit leckeren Süßigkeiten.

Dann war es Zeit für das Essen. Die Lehrerinnen haben Pizza für die Klasse bestellt. Nach dem Essen spielte die Klasse einige Gesellschaftsspiele wie z. B. Monopoly. Frau Hillmer spielte mit einigen Kinder Black Stories. Irgendwann kam die Klasse auf die Idee, mit den Lehren Verstecken in der Schule zu spielen, was dann auch prompt alle taten.

Die Jungs schliefen im Selbstlernzentrum, die Mädchen in der Mensa. Die Klasse durfte bis 24 Uhr aufbleiben.

Am nächsten Morgen wurde die Klasse sehr früh von den Lehrerinnen geweckt, da die Klasse ihre Sachen zusammen räumen musste. Die Klasse und die Lehrerinnen sammelten sich im Foyer. Dort gab es Obst zum Frühstück. Zum Abschied gab es noch ein wenig Süßes und ein Lesezeichen. Nun war es Zeit zu gehen. Die Mütter und Väter nahmen ihre Kinder freudestrahlend in die Arme.

Alle waren nach der tollen Übernachtung etwas müde, aber es war eine tolle Lesenacht in der Schule und alle hatten jede Menge Spaß!

Bericht: Janina Peters, Klasse 6 G

%d Bloggern gefällt das: