Interview mit Bundespräsident a.D. Joachim Gauck

Im Rahmen der Auricher Wissenschaftstage wurde es uns (Benjamin Kotterba, Matthias Holm und Hanno Lüpkes) ermöglicht an einer Exkursion nach Berlin teilzunehmen und den Bundespräsidenten a.D. Joachim Gauck zu interviewen.

Zusammen mit zwei Schüler:innen der BBS2 Aurich, sowie Herrn StR Künzel und Herrn OStR Dr. Busker fuhren wir am 17. November 2021 mit dem Zug nach Berlin. Den ersten Tag verbrachten wir hauptsächlich mit der Anreise und einem gemeinsamen Abendessen in der Berliner Innenstadt. Am zweiten Tag wurden wir von Ex-Landrat Walter Theuerkauf ausführlich durch die Stadt geführt und besichtigten außerdem das Stasi-Museum. Das Museum der ehemaligen Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit in der DDR war sehr eindrucksvoll und hat bei uns einige bewegende Erinnerungen hinterlassen. Vor allem die Methoden der Überwachung von häufig unschuldigen Zivilisten und deren Gefangennahme haben uns erschüttert.

Das Interview mit Joachim Gauck fand am späten Nachmittag um 17:00 Uhr statt. Wir waren zu Anfang des Interviews alle sehr erstarrt und aufgeregt, als wir zum ersten Mal den ehemaligen Bundespräsidenten in Person trafen, jedoch lockerte sich die Stimmung recht schnell aufgrund der Bodenständigkeit und Sympathie Joachim Gaucks. Das Interview selbst fundierte hauptsächlich auf dem Themenfeld der Toleranz und wo ihre Grenzen liegen, da wir auch hierzu die Monografie Gaucks „Toleranz- einfach schwer“ gelesen hatten. Am Ende des Gesprächs signierte Herr Gauck unsere Ausgaben. Das Interview war auf jeden Fall das Highlight des ganzen Exkurses für jeden einzelnen von uns. Wir gingen zum Abschluss des zweiten Tages noch in der Innenstadt essen und besuchten das Kulturkaufhaus Dussmann. Am dritten Tag traten wir direkt am Morgen schon wieder unsere Rückreise nach Ostfriesland an.

Wir sind äußerst dankbar, dass uns die Teilnahme an dieser Exkursion, in welcher wir zahlreiche Erfahrungen sammeln konnten, durch die Auricher Wissenschaftstage und allen Zuständigen ermöglicht wurde.

Ein besonderer Dank geht an unsere Koordinatorin Frau StD´ Groen für die Organisation und unseren Lehrer Herrn StR Künzel, der uns begleitet und uns diese Fahrt überhaupt ermöglicht hat.

Benjamin Kotterba, Matthias Holm und Hanno Lüpkes

Foto: pixabay.com

AWT 2022

Mit dem Eröffnungsvortrag „JENSEITS VON AFRIKA: DER WEG DES HOMO SAPIENS NACH EUROPA UNTER DEM

Weiterlesen »
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner