Klasse 10 a in Hamburg

König der Löwen und Volksparkstadion

Am 19.01. machte sich die Klasse 10a in Begleitung von Frau Sörös und Frau Frenken mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg nach Hamburg. Denn dort wartete am Abend der Besuch des Musicals „König der Löwen“ auf die Gruppe. In Hamburg angekommen, mussten sich alle an das Leben und Fortbewegen in der Großstadt gewöhnen, sodass sich die meisten bei der Ankunft in der Jugendherberge zunächst ein wenig erholt haben. Außerdem haben sich viele richtig schick gemacht, um dem Musicalbesuch entgegenzufiebern.


Nach einer Stärkung im Bereich der Landungsbrücken ging es dann gemeinsam mit einem Shuttleboot zum Stage Theater an der Elbe, wo die Vorstellung um 20 Uhr begann. Die Kostüme, die Darbietungen von Jung und Alt in Form von Tanz und Gesang sowie die Musik haben uns alle mitgerissen. Auch einen Blick in den Orchestergraben konnten einige in der Pause erhaschen. Vor dem Ausflug wurde das Musical im Musikunterricht thematisiert, sodass alle mit Leichtigkeit folgen und sich ganz auf die gelungene Vorstellung einlassen konnten. Für die meisten der Klasse 10a war dies der erste – und hoffentlich nicht der letzte – Musicalbesuch.
Der Musicalbesuch wurde durch das vom Land Niedersachsen bereitgestellte Sonderbudget im Rahmen des Aktionsprogramms „Startklar in die Zukunft“ ermöglicht – einfach toll!

Am nächsten Tag wartete vor der Abreise noch ein weiteres, aber diesmal sportliches Highlight auf die Gruppe: eine Führung durch das Volksparkstadion.

Es war beeindruckend, zum Beispiel einen Blick in die Umkleiden, Presseräume und Logen werfen zu dürfen. Besonders die Möglichkeit, im Pressekonferenzraum den Platz von Trainern und Spielern einnehmen zu dürfen, war für einige ein kleiner, in Erfüllung gehender Traum.

Nach dem Stadionbesuch haben wir uns dann wieder mit Bus und Bahn in’s kleine, beschauliche und deutlich ruhigere Aurich begeben.

Lena Frenken

Schau mal hier:

Der 6. Ostfriesische Freiheitsmarsch – Sieg Nr. 2

Die Rückgabe des Wanderpokals vor dem 6. Ostfriesischen Freiheitsmarsch an dessen Orgateam hätte man sich …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner