„Ulricianum’s Got Talent“

Wir könnten unser Klausurpapier auch aus heimischem Mais herstellen, um weniger Bäume zu fällen. Ich habe etwas über CO2-Werte in Räumen gelernt. Timon hat ein Theaterstück geschrieben und zusammen mit anderen einen Vorgeschmack auf die Bühne gebracht. Unsere Schüler können Roboter bauen.


Meine literarischen Leute von der AG Literarischer Zirkel haben sechs selbstgeschriebene Texte vorgetragen, und doch war es einer.


Die Jungs von „Nebula“ haben unsere Stipendiaten der Wissenschaftstage bei ihren Besuchen an Grundschulen gefilmt. Es wurden von Schülern gestaltete Weihnachtskarten präsentiert, außerdem Buchgestaltungen zu Gedichten aus dem Kunstunterricht und der Kunst-AG. Die Mathe-AG hat zahlreiche Preise abgeräumt. Mit denen kann man rechnen.

Ein paar Weitgereiste erzählten von ihrem Schüleraustausch mit Martinique, und die Big Band gab die ganze Zeit alles.
Was für ein wunderbar bunter Abend!
Müsste ich mich noch einmal für eine Schule entscheiden, könnte es nur das Ulricianum sein. Zum Glück bin ich da schon und freue mich aufs nächste Jahr, wenn Oliver Götz wieder E-Mails schreibt und uns in den Güterschuppen zusammenruft. Wenn es wieder heißt „Ulricianum’s Got Talent“.

Text: Christine Korte

Fotos: Christine Korte und Oliver Götz

Schau mal hier:

Tag der offenen Tür 2024

Heute fand traditionsgemäß am ersten Freitag im März der Tag der offen Tür am Ulricianum …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner