Abschlüsse & Oberstufe

Beim deutsch-französischen Tag 2008

Beim deutsch-französischen Tag 2008

Oberstufe

>> Infos als word.doc zum Download:

Homepage Vorgaben Abitur 2018

Homepage Vorgaben Abitur 2017

Leistungsmessung und Bewertung

 

Abitur 2017

Französisch kann in der Qualifikationsphase in Kursen auf erhöhtem Niveau (P 1 / P 2 / P 3) oder aber auf grundlegendem Niveau (P 4 / P 5 / Ergänzungskurs) betrieben werden.

Was haben Kurse auf erhöhtem bzw. grundlegendem Niveau gemeinsam?

· Die drei thematischen Schwerpunkte für das Zentralabitur 2011 und deren Reihenfolge sind für beide Kurs-Niveaus gleich:

Schwerpunkt 12.1 Créateurs de désirs

Unterrichtsaspekte: – reflets de la société dans les campagnes publicitaires
– la formule AIDA (attention, intérêt, désir, action)
– le langage publicitaire
– composition et message (fonction du slogan, de l’accroche ; le rapport entre les paroles, l’image, le son
– la critique de la société de consommation
Materialien über die verbindlichen Texte hinaus : Zeitschriften, Fernsehen, Internet

Schwerpunkt 12.2 A la découverte de l’Afrique noire francophone

Unterrichtsaspekte : – survol de la géographie
– aspects de l’influence colonisatrice (langues, religions,
institutions)
– la vie entre tradition et modernité (rites, superstitions,
les rôles de l’homme et de la femme, l’importance de
la famille, politique et corruption)
Materialien über die verbindlichen Texte hinaus : Zeitungsartikel, Internet-
dokumente, Dokumentarsendungen

Schwerpunkt 13.1 Tournants

Unterrichtsaspekte : – expériences déterminantes, crises personnelles
– illusions et mensonges
– à la recherche de l’identité: l’influence des rapports
familiaux et amicaux
Materialien über die verbindlichen Texte hinaus : Chansons, Gedichte,
Internetdokumente, Filmauszüge

· Beide Kursformen stellen eine Fortführung des Unterrichts in Klasse 11 dar:
Die Textarbeit steht im Vordergrund; Wissen sowohl über literarische als auch landeskundliche Themen soll erworben werden.
· Die Verbesserung der Sprachkompetenz (Erweiterung des Wortschatzes / Wiederholung und Festigung der Grammatik / Ausbau der Kommunikationsfähigkeit) ist ein weiteres wichtiges Ziel.

Was unterscheidet Kurse auf erhöhtem von Kursen auf grundlegendem Niveau?

· Im Unterricht auf erhöhtem Niveau kommt Aufgaben aus den Anforderungs- bereichen II (Analyse) und III (Commentaire) größere Bedeutung zu als im Unterricht auf grundlegendem Niveau (hier Schwerpunkt auf Anforderungsbereichen I (Textverständnis) und III (Commentaire)).

· Ein jeweils höherer Grad der Beherrschung der Sprache wird in Kursen auf erhöhtem Niveau bei Eintritt in den Kurs vorausgesetzt und für die abschließende Abiturprüfung angestrebt.

· Dementsprechend unterscheiden sich die für das Zentralabitur verbindlichen Texte, Filme und Videoclips hinsichtlich Umfang und Schwierigkeitsgrad.

Verbindliche Texte 12.1

Erhöhtes / grundlegendes La débauche (Tardi/Pennac, 2000)
Anforderungsniveau : Les choses, Chanson und Videoclip
(Jean-Jacques Goldman, 2001)
Foule sentimentale, Chanson und Videoclip
(Alain Souchon, 1993)
beliebige Werbung (Zeitschriften, Fernsehen,
Internet)

Verbindliche Texte 12.2

Erhöhtes Anforderungsniveau: Fille des Crocodiles (Marie-Florence Ehret, 2007)
Monsieur le Député (Kurzgeschichte von
Henri Lopes)
Ouvrez les Frontières (Chanson und Videoclip)
Kirikou et la Sorcière (Film)

Grundlegendes Niveau : Fille des Crocodiles (Marie-Florence Ehret, 2007) Ouvrez les Frontières (Chanson und Videoclip)
Kirikou et la Sorcière (Film)

Verbindliche Texte 13.1

Erhöhtes Anforderungsniveau : Je vais bien, ne t’en fais pas (Olivier Adam, 1999)
Le chat et le casino (Kurzgeschichte aus :
Françoise Sagan : Certaines sourires, 1989)
Confessions Nocturnes (Chanson und Videoclip von Diam’s & Vitaa, Album : Dans ma Bulle, 2006)

Grundlegendes Niveau : Je vais bien, ne t’en fais pas (Olivier Adam, 1999)
Confessions Nocturnes (Chanson und Videoclip
Von Diam’s & Vitaa, Album : Dans ma Bulle,
2006)

Die Fachgruppe Französisch freut sich auf alle SchülerInnen, die ihre Kenntnisse über die französische Sprache, Geschichte, Kultur und Lebensart erweitern und vertiefen möchten.
Für Rückfragen und Beratung stehe ich gerne zur Verfügung:
U. Klimaschka-Behrends (Kli) 20.01.09

Interessante Webseiten:

Deutsch-Französisches Jugendwerk : u. a. Informationen zu Austauschmöglichkeiten wie Brigitte Sauzay-Austausch für 2-3 Monate, Praktika, Veranstaltungen
http://www.dfjw.org/

Niedersächsischer Bildungsserver :  Schwerpunktthemen und Literaturangaben für die jeweiligen Abiturjahrgänge
http://www.nibis.de/nli1/gohrgs/zentralabitur/za09_uebersicht.htm

Informationen zu den DELF-Prüfungen
http://www.ciep.fr/de/delfdalf/index.php

Veranstaltungen in der Region, Sprachkurse, DElf-Zertifikate und vieles mehr
http://www.institut-francais.fr/-QUI-SOMMES-NOUS,219-

DELF

Im Fach Französisch besteht die Möglichkeit, gegen Ende der Mittelstufe an einer Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen, die auf das Ablegen des 1. Sprachdiploms DELF vorbereitet. („Diplôme d’Etudes en Langue Francaise“) Die DELF-Zertifikate sind die einzigen offiziell anerkannten Diplome für Französisch als Fremdsprache mit internationalem Wert.

Sie können sowohl in Frankreich als auch in 100 anderen Ländern abgelegt werden und bescheinigen französische Sprachkompetenz in Wort und Schrift. Die Diplome gelten als zusätzliche Qualifikation für Praktika und Studien im Ausland bzw. bei Bewerbungen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

aus dem Archiv:

DELF-Zertifikate 2009 [11-02-2009] >>mehr

DELF-Zertifikate 2008 [09-01-2008] >>mehr

DELF-Zertifikate überreicht [18-04-2007] >>mehr

Informationen über DELF >>mehr beim Institut Francais