Lateinlernspiele-AG

Latein-AG

© Foto: Rolf Schecker

Die Treffen der Lateinlernspiele-AG:

  • Jg. 6/7 ………………………… Montag
  • Jg. 7 ……………………………. Dienstag
  • Jg. 6 ……………………………. Mittwoch

jeweils 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr.

Treffpunkt: SLZ (Unterstufenbibliothek)

 

Infos für Neuanfänger und Fortgeschrittene aus dem 6. & 7. Jahrgang

Ich biete Lateinlernspiele-AGs an. Was wird dort gemacht?

Die AG ist für alle gedacht, die ihre Lateinleistungen verbessern oder stabilisieren wollen. Das Ziel ist es, den Wortschatz auf spielerische Weise zu festigen. Dazu gehören Aktivitäten in abwechslungsreichen Formen, Freude am Spiel und Erfolgserlebnisse.

Willkommen sind ebenso Schülerinnen und Schüler, denen Latein leicht fällt und die zusätzliche Übungs- und Spielmöglichkeiten suchen.

Die AG verfügt über umfangreiches Übungsmaterial für unterschiedliche Lernstrategien und –techniken. Den Schülern werden in 10 Blöcken Übungsmöglichkeiten unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen in Form von Memorykarten, Tandembögen und dgl. angeboten, die auf die jeweiligen Lektionen des Lateinunterrichts abgestimmt sind.

Die Form der Arbeit kann man sich wie eine Lernwerkstatt vorstellen, in der die Schüler im Hinblick auf Inhalte und Verlauf weitgehend eigenverantwortlich und selbständig vorgehen können, d. h. sie sind frei in der Wahl des Materials und teilweise der Sozialform, bestimmen auch selber das Lerntempo und nehmen Hilfestellungen nach Bedarf in Anspruch.

In ihrem Arbeitsplan können sie die bearbeiteten Stationen ankreuzen, damit sie den Überblick behalten.

Die Form der selbst bestimmten Arbeit dient vor allem dem nachhaltigen Üben des Lernstoffs, der durch ständiges Wiederholen gefestigt wird und auch nach längerer Zeit noch parat sein sollte.

Für jede Lektion werden Übungen zur Vertiefung des Wortschatzes und der Grammatik und zum Übersetzen angeboten.

Zusätzlich bietet die AG Denkanstöße und kleine Hilfestellungen zum Vokabellernen und Informationen und Anregungen zum Erstellen von Lernhilfen mit einfachen Mitteln.

Wenn du deine Lateinkenntnisse erweitern und festigen möchtest, schau einfach mal bei uns vorbei!

 

Einige Bilder:

Als Merkhilfe beim Vokabellernen können auch Rollenspiele mit selbst gebastelten Fingerpuppen dienen. Dabei schlüpft Jana in die Rolle der Puppen.

Türme müssen in zwei Gruppen aufgebaut werden. Dabei muss man sich an dem am Rand des „Ziegelsteins“ stehenden Kasus orientieren und nach einem lateinischen Wort im entsprechenden Kasus suchen. Aber aufgepasst! Bei manchen Aufgaben kommen mehrere Lösungen in Frage. Wem gelingt es, die Ziegelsteine so übereinander zu legen, dass keiner übrig bleibt?

Schüler zeichnen zu ersten lateinischen Sätzen passende Bilder. Durch diese künstlerische Umsetzung dokumentieren sie ihr Textverständnis.

Quelle: PRIMA

Nun sehen wir  im Film, wie Hendrik, Hanna und Alexander  in geselliger Runde Möglichkeiten zum Erlernen  neuer Vokabeln austauschen:

 

Kaire Schoolmann

2009 - 2016 © Gymnasium Ulricianum Aurich | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de