TdoT – „Und das Wirren bunt und bunter…

wird ein magisch wilder Fluss“ – Wider den Regen ließen die Ulricianer beim heutigen Tag der offenen Tür die Schule im strahlenden Glanz erscheinen….

Verschiedene AG’s, wie die Schülerzeitung…
…oder die Ruder-AG, präsentierten ihr Schaffen.
Besucher konnten sich über unsere Begabungsförderung wie z.B. die Stipendiatenprogramme der Auricher Wissenschaftstage oder die MINT-EC Angebote informieren,…
und unseren Kooperationspartner das EEZ kennenlernen, der nicht nur ein tolles Gewinnspiel,…
sondern ebenso einen spannenden Versuch im Gepäck hatte.
Die zukünftigen Ulricianer hatten außerdem die Möglichkeit, sich im Erdkundebereich auszuprobieren,…
… zum Beispiel indem sie sich mit unserer Welt auseinandersetzten.
Im Kunstbereich wurden die Schüler selbst kreativ, sie stempelten zum Beispiel.
Außerdem hatten sie die Chance, mit Wasserfarben zu malen.
Im Güterschuppen gaben die Bläserklassen auf den Fluren einige Stücke zum Besten.
Sowohl im Bio-Bereich…
… als auch in der Physik erwarteten die Schüler spannende Experimente.
Zum Beispiel hatten sie die Gelegenheit, kleine Lebewesen in einem Heuaufguss zu beobachten.
Auch die Fachgruppe Mathematik war wieder sehr präsent.
Die Schülervertretung verkaufte Milchshakes, …
…auch baten sie den Besuchern Schulführungen an.
In der Sporthalle stellten sich die Schüler einem Sinneparcour. Sie absolvierten mit verbundenen Augen verschiedene Übungen.
In Latein begegneten die Schüler unter anderem römischer Requisiten, von denen Ole so begeistert war, dass er sofort die Kamera gegen die Rüstung eintauschte.
Die Franzosen begeisterten unsere Besucher mit französischen Sketches.
Im Spanisch-Bereich hatten selbst die Kleinsten die Möglichkeit, erste Worte zu lernen, sie bastelten zum Beispiel Namensschilder.
Einen Zeitreise ermöglichte die Fachgruppe Deutsch. Neben Informationen zu den Ausbildungsinhalten, konnten die Schüler und Besucher verschiedene Handschriften ausprobieren …
und das Schreiben mit Tinte und Feder üben.
Im Big-Challenge Raum der Fachgruppe Englisch konnten die Besucher ihr Wissen
testen und so manche Vokabel spielerisch dazulernen.
Gruselig wurde es beim Schulsanitätsdienst. Wie gut…
dass wir uns im Notfall auf unsere ehrenamtlichen Schulsanitäter immer verlassen können.

Ein echter Ulricianer wird sich kaum mehr über die Vielfalt an unserer Schule wundern. Die vielen Gäste aber, die am heutigen Tag die Gelegenheit genutzt haben, sich einen persönlichen Eindruck von unserem Schul-Leben zu verschaffen, konnten ein paar Stunden im „Eichendorffschen-Sinne“ frühlingsgelaunt den Trubel genießen. Wir hoffen, dass wir sie mit unserer Begeisterung anstecken konnten. Allen Akteuren, die zum Gelingen des heutigen Tages beigetragen haben, unser herzliches Dankeschön!

Das Team der Homepage-AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: