Lesewettbewerb Französisch

Nachdem im letzten Schuljahr der Lesewettbewerb Französisch pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, haben wir uns sehr gefreut, dass wir ihn dieses Jahr wieder durchführen konnten. So traten am Donnerstag, den 8.7.2021, in der 3. und 4. Stunde die Schülerinnen und Schüler aus dem 6. und 7. Jahrgang im SLZ zum Wettbewerb an, die zuvor bereits in einem klasseninternen Wettbewerb ausgewählt wurden.

Die Schülerinnen und Schüler lasen zunächst mit viel Engagement zuerst einen bekannten und danach einen unbekannten Text vor und machten es durch ihre beeindruckenden Vorträge der Jury so nicht leicht, eine Gewinnerin bzw. einen Gewinnern zu ermitteln. Bewertet wurden u.a. das Lesetempo und die Aussprache.

Die Jury bestand aus Frau Stuber, Frau Spagnulo, Frau Meyer und Matthias Janßen (12. Jahrgang) bzw. aus Frau Schülke, Frau Spagnulo, Frau Oeser und Matthias Janßen.

Am letzten Freitag fand dann in der Aula die Urkunden- und Präsentübergabe durch unseren Schulleiter, Herrn Musolf, statt, der die tollen Leistungen der Schülerinnen und Schüler würdigte und die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft betonte.

Auf die ersten drei Plätze schafften es im 6. Jahrgang: 1. Hendrik Reiter (6kw), 2. Silas Vollbrecht (6d) und 3. Emily Hettmann (6bw).

Herr Musolf, Silas Vollbrecht, Hendrik Reiter und Frau Steevens-Schnell, es fehlt Emily Hettmann.

Die besten drei Schülerinnen in Jahrgang 7 waren: 1. Lina Peters (7fw), 2. Janna Hoofdmann (7e) und 3. Marike Wedewardt (7a).

Herr Musolf, Janna Hoofdmann, Lina Peters, Marike Wedewardt und Frau Steevens-Schnell (von links nach rechts).

Die Fachschaft Französisch gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freut sich über die guten Ergebnisse, die auch den neuen 6. Klassen als Ansporn dienen können. Félicitations!

Beitrag von A. Steevens-Schnell

%d Bloggern gefällt das: