Stipendiatinnen und Stipendiaten in den Grundschulen des Kooperationsverbundes

Am vergangenen Montag, dem 05.02., veranstalteten die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Auricher Wissenschaftstage wieder Workshops mit Grundschulkindern unseres Kooperationsverbundes. Dabei berichteten die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten nicht nur von ihren Praktika an renommierten Forschungseinrichtungen, wie dem Deutschen Krebsforschungszentrum, dem CERN, dem Centre for Targeted Protein Degradation in Schottland oder dem kunsthistorischen Institut in Florenz, sondern erarbeiteten kindgerecht wichtige Inhalte ihrer Praktikumsergebnisse. Es wurde in Anlehnung an ein Praktikum am Leibniz- Institut im fernen Mexiko das Schwarmverhalten von Fischen untersucht und Gehirnareale aus Knete genauso modelliert wie ein Elektronenmodell gebastelt oder eine Bundestagsdebatte simuliert.

Die Grundschulkinder stellten viele Fragen und beleuchteten so auf ihre Weise komplexe wissenschaftliche Themen – im besten Sinne konnten an diesem Vormittag nicht nur die Kleinen von den Großen, sondern auch die Großen von den Kleinen lernen.

Diese Synergieeffekte versprechen wir uns generell von unseren zahlreichen Begabungsförderungsangeboten am Ulricianum, in welche das heutige Projekt aus dem Bereich der „Juniorwissenschaftstage“ seit vielen Jahren erfolgreich integriert ist.

Text und Fotos: Oliver Götz, Fachobmann Begabungsförderung

Schau mal hier:

Tag der offenen Tür 2024

Heute fand traditionsgemäß am ersten Freitag im März der Tag der offen Tür am Ulricianum …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner