Aus dem OFF

März, 2021

  • 6 März

    „Faust“ – braucht man nicht?

    Was wollen eigentlich alle mit diesem „Faust“? Das Drama ist doch mittlerweile steinalt und hat schon längst jeglichen Bezug zur wahren Lebenswelt verloren. Seit seinem Erscheinen sind Jahrhunderte, in denen andere brillante Köpfe Theaterstücke geschrieben haben, vergangen. Viele präsentieren ähnliche Themen, jedoch deutlich zugänglicher für Leser jüngerer Generationen. Und doch, wir, der Kurs DE202, wollten „Faust“ und waren schnell überzeugt, …

  • 5 März

    Karnevalsfeier per Videokonferenz – Klasse 8a

    In der momentanen schweren Zeit aufgrund der Corona-Pandemie, haben wir, die Klasse 8a und unsere Klassenlehrerin Frau Jary dieses Jahr Karneval mal anders gefeiert. Da wir den Schulalltag etwas lustiger gestalten und ein wenig Spaß sowie Fröhlichkeit nach Hause zu unseren Mitschülern bringen wollten, haben wir dieses Jahr Karneval per Videokonferenz gefeiert. Dazu mussten wir noch Vorbereitungen treffen:  um einen …

Februar, 2021

  • 27 Februar

    Mathe-AG beim Bolyai Wettbewerb

    Ja, wir haben uns zum internationalen Mathematik Teamwettbewerb Bolyai angemeldet. Wir? Ich meine die Mitglieder der Mathe-AG.  Und ja, auch dieser Wettbewerb wurde verschoben. Und dann wieder… Aber wir haben uns nicht entmutigen lassen und die Zeit dazu genutzt, während der AG-Stunde zu üben. Am 23.02.2021 war es dann wieder so weit, der Bolyai-Wettbewerb hat ENDLICH stattgefunden. Beim Bolyai-Wettbewerb arbeiten …

  • 25 Februar

    Wichteln mal anders

    Weihnachten ist zwar schon ein paar Tage vorbei, aber es heißt nicht umsonst „nach Weihnachten ist vor Weihnachten“. Im Dezember konnten wir leider nicht mehr gemeinsam in der Klasse wichteln. Aber auch wenn wir uns im Moment nicht sehen können, wollten wir nicht auf das Geschenke auspacken und die weihnachtliche Stimmung verzichten. Die Lösung: Wichteln 2.0 Frau Brake hat in …

  • 24 Februar

    Kunst aus dem Homeoffice

    Der 5.Jahrgang war wieder sehr fleißig und kreativ und hat Frottagen a la Max Ernst zu Papier gebracht, die sich wirklich sehen lassen können. Die Schülerinnen haben die verschiedensten Oberflächen in ihrem zu Hause und auch draußen in der Natur mit Bleistift und Papier abgerieben und ganz wundervolle Fantasiewesen kreiiert. Die Schülerinnen sind zu recht sehr stolz auf ihre Arbeiten …